12. Juli 2024

Perlen modellieren – verschiedene Perlenformen

Perlen modellieren - Die Perlenformen

Werbung – enthält Partnerlinks

Fimo und andere Modelliermassen bieten sich regelrecht zum Perlen modellieren an. Nicht nur, dass man mit Fimo und Co. wirklich tolle Perlen modellieren kann – man kann gleichzeitig auch den letzten Rest an Modelliermasse verarbeiten, den man noch zu Hause hat. Hier geht es um die verschiedenen Perlenformen, die man relativ einfach herstellen kann.

An dieser Stelle geht es in erster Linie um das Basteln von Fimoperlen, allerdings funktioniert das natürlich auch mit anderen modelliermassen.

Längliche Perle

  • Als erstes knetet man das Fimo weich und rollt es zu einer dünnen Schnur.
  • Die Schnur um einen dünnen Holz- oder Metallstab wickeln und leicht aneinander drücken. Je länger die Schnur ist, umso länger ist auch die fertige Perle.

Rundliche Perle

  • Man knete das Fimo wieder und rollte es zu einer dünnen Schnur. Diese wickelt man wie ein Wollknäuel um einen dünnen Stab.

Zylinder

  • Man formt das Fimo als Zylinder und dreht die beiden Enden gegeneinander. Dann sticht man mit einem dünnen Stab ein Loch durch.

Symmetrische Perle

  • Man rollt das Fimo zu einer Platte aus und schneidet ein Dreieck aus. Diese rollt man von der breiten Seite her um einen dünnen Stab auf. Mit dünnem Holz- oder Metallstab sticht man ein Loch für die Kette durch.

Kugel

  • Man rollt das Fimo zu einer runden Platte aus und wickelt sie um eine aus Alupapier zusammengedrückte Kugel.
  • Die Alufolie darf nicht zu fest zusammengedrückt sein, damit noch ein Loch für die Kette durchgestochen werden kann.
  • Eventuell mit einer Zahnbürste Muster in die Perle drücken.

Härten der Perlen

  • Perlen auf Spieße aufreihen und über Glasränder legen. Bei 130°C ca. 30 min im Backofen backen

Tipps und Tricks

  • Hartgewordenes, altes Fimo lässt sich mit Fimo Mix Quick Knethilfe einfacher wieder weich kneten.
  • Gleichmäßige Perlen lassen sich mit dem Fimo Perlen-Maker / Magic Roller herstellen. Ähnliche “Geräte” gibt es auch von anderen Herstellern und unter verschiedenen Bezeichnungen.
  • Es müssen nicht immer Perlen sein: Im Handel ist viel Schmuck-Zubehör für Fimo erhältlich, unter anderem z.B. Ringe mit Wannen in unterschiedlichen Formen und Fassungen, Wannen für Broschen und Anhänger, Armreifen und weiteres Zubehör.
  • Für das Lackieren der Perlen gibt es einen speziellen Fimo-Lack, der gewährleistet, dass sich das Fimo darunter nicht einfach auflöst. Der Deckel der kleinen Lackfläschchen sind praktischer Weise gleich mit einem Pinsel ausgestattet – ähnlich wie Nagellackfläschchen.

Gefällt dir unser Artikel über das Perlen modellieren? Dann freuen wir uns, wenn du ihn mit deinen Followern auf Facebook und Twitter teilst. Für Pinterest kannst du gerne das folgende Bild verwenden.

Perlen modellieren - Die Perlenformen

Einkaufstipps

Perlen lassen sich auch wunderbar mit Perlenrollern herstellen. Sie sind für verschiedene Formen erhältlich.

2022-04-22 16:25:00
Bastelfrau (Barbara)