Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Bastelfrau am 4 März 2009
Hühnerhof und Abendfenster

Die Herstellung eines solchen "Hühnerhofes" ist ganz einfach. Der Drahtrahmen (gibt es fertig zu kaufen) wurde mit Kordel umwickelt und mit Streufiguren und Moos beklebt und mit Bouilliondraht umwickelt. So lassen sich mit Hilfe der Streufiguren ganze Geschichten erzählen. Genausogut ist es aber auch möglich, durch Farben und Holzfiguren, die in den Rahmen gehängt werden, zu zeigen - worum es geht: Wie zum Beispiel in dem "Abendfenster", das man, mit anderen Farben, auch zu anderen Themen umfunktionieren könnte. Eine weitere Möglichkeit bieten dreidimensionale Drahtfiguren, wie zum Beispiel das hier vogestellte "Lamm im Nest".

 

An Material benötigt man die Drahtformen, Kordel oder andere Bänder, verschiedene Trocken- und/oder Seidenblumen, Streufiguren aus Holz - in diesem Fall Hühner, Teddy und Schmetterlinge, farblich passendes Islandmoos, feinen Draht für das Binden des kleinen Blumensträußchens, Bouilliondraht für die Verzierung, Heißklebepistole und Klebesticks.

 

Gearbeitet wird in der Kordelwickeltechnik, wie sie in der Bastelanleitung "Sterne und Herzen - Weihnachtliches in Kordelwickeltechnik" beschrieben wird.

 

Für die Dekoration befestigst du den Bouilliondraht mit etwas Heisskleber unterhalb der Aufhängung. Dafür gibst du einen Tropfen Kleber auf die Kordel und legst den Anfang des Bouilliondrahtes hinein. Dann wickelst du den Draht mehrmals um diese Stelle, solange der Kleber noch heiss ist. Damit fixierst du den Bouilliondraht sehr gut. Anschließend ziehst du den Draht straff und umwickelst die Blumenform damit fächerförmig. Zwischendurch sicherst du einzelne Stellen wieder mit der Heissklebepistole. Auch hier ist es wieder wichtig, dass der Draht straff gespannt ist, da er sich sonst leicht von der Form löst.

 

Aus den Seidenblumen bindest du mit Hilfe des dünnen Drahtes einen Strauss und klebst ihn auf den Bouilliondraht. davor befestigst du den Gartenzaun. Vor dem Zaun fixierst du etwas Islandmoos. Damit lassen sich die Klebestellen des Zaunes gut verdecken. Nun platzierst du noch Hühner und Teddy davor und befestigst die Schmetterlinge auf dem Bouilliondraht bzw. auf der Aufhängeschlaufe. Fertig!

 

Für das Abendfenster benötigst du statt der Streufiguren Holzfiguren - entweder fertig bemalt oder als Rohling. Solltest du Rohlinge kaufen, werden diese zuerst gelb angemalt.
Als nächstes bindest du die vier Schleifen, hängst die Holzfiguren in das mit Kordel umwickelte Fenster und klebst die Schleifen auf.

 

Auch dreidimensionale Drahtfiguren werden in der Kordelwickeltechnik zum Blumenstecker.

Image