20. Mai 2024

Gabionenzäune mit alternativen Materialien befüllen

Gabionenzäune mit alternativen Materialien befüllen

Werbung – enthält Partnerlinks

Neben der klassischen Befüllung mit Steinen kann man Gabionenzäune auch mit verschiedenen alternativen Füllmaterialien verwenden. Dies bietet viele Möglichkeiten, den Zaun individuell zu gestalten und gleichzeitig die Umwelt zu schonen. Trotzdem ist es wichtig, die Vor- und Nachteile der verschiedenen Materialien zu beachten, um die richtige Wahl zu treffen.

Die Wahl des Füllmaterials

Bei der Wahl des Füllmaterials für einen Gabionenzaun sollte man an verschiedene Faktoren denken, wie zum Beispiel:

  • Das Füllmaterial sollte zum Stil des Gartens und der Umgebung passen.
  • Es sollte die gewünschten Eigenschaften des Gabionenzauns erfüllen, wie zum Beispiel Sichtschutz, Windschutz oder Lärmschutz.
  • Auch die Kosten sollte man nicht außer Acht lassen. Sie können je nach Füllmaterial stark variieren.

Alternative Füllmaterialien für Gabionenzäune

Gabionenzäune müssen nicht zwangsläufig mit Steinen befüllt werden. Es bieten sich auch diverse andere Materialien an.

Holz

Hölzer wie Robinie oder Kastanie eignen sich gut für die Befüllung von Gabionen. Sie sorgen für ein natürliches und rustikales Erscheinungsbild.

Glas

Glasbrocken oder Kieselsteine aus Glas können Gabionenzäunen einen modernen und edlen Look verleihen. Auf dem Bild ganz oben wurden Glassteine verwendet.

Metall

Metallschrott oder Drahtgeflecht können als Füllmaterial für Gabionenzäune verwendet werden. Sie geben dem Zaun ein industrielles und minimalistisches Erscheinungsbild.

Recyclingmaterialien

Auch Upcycling-Materialien wie alte Ziegel oder Dachziegel können für die Befüllung von Gabionen verwendet werden.

Pflanzen

In Gabionen können auch Pflanzen wachsen. Dazu eignen sich zum Beispiel Sukkulenten, Stauden oder Gräser.

Gabionenzäune mit verschiedenen Füllungen

Vor- und Nachteile alternativer Füllmaterialien

Die Verwendung der oben genannten, alternativer Füllmaterialien hat sowohl Vor- als auch Nachteile:

Vorteile

Durch die Verwendung alternativer Füllmaterialien können Gabionenzäune ganz individuell gestaltet werden.
Einige alternative Füllmaterialien, wie zum Beispiel Recyclingmaterialien, sind in der Anschaffung günstiger als Steine.
Die Verwendung von Recyclingmaterialien oder Upcycling-Materialien ist nachhaltig und schont die Umwelt.

Nachteile

Einige der vorgestellten alternativen Füllmaterialien, wie zum Beispiel Glas oder Holz, sind nicht so stabil wie Steine.
Wer Pflanzen statt Steine wählt, muss sich darauf einstellen, dass Pflanzen in Gabionen regelmäßige Pflege, wie zum Beispiel Gießen und Schneiden, benötigen.
Einige alternative Füllmaterialien können mit der Zeit verwittern oder verrosten. Das betrifft vor allen Dingen Holz und Metallschrott.

Weitere Ratgeber, Tipps und Anleitungen

Gefällt dir unser Artikel?

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, teile ihn gerne auf Facebook, Pinterest und anderen sozialen Netzwerken mit deinen Freunden. Wir freuen uns über deine Unterstützung und wünschen dir viel Spaß beim Ausprobieren unserer verschiedenen DIY-Projekte!

Gabionenzäune mit alternativen Materialien befüllen
2024-04-24 19:40:01
Bastelfrau (Barbara)