24. Februar 2024

Gartenhütte sinnvoll einrichten und nutzen

Gartenhütte sinnvoll einrichten und nutzen Titelbild

Werbung – enthält Partnerlinks

Eine kleine oder große Hütte im Garten ist nicht nur schön anzusehen, sondern auch sehr praktisch. Schnell sind Gartengeräte, Spielzeug und Sportgeräte verstaut. Damit man auch auf kleinem Raum viel unterbringen und wiederfinden kann, gibt es Tricks, wie man seine Gartenhütte sinnvoll einrichten kann. Ein paar davon habe ich hier gesammelt.

Gartenhütte sinnvoll einrichten: Regale und Stauraum schaffen

Schon seit ich denken kann, haben meine Eltern in ihrem Garten eine kleine Gartenhütte. Früher herrschte hier das Chaos. Doch seit dem mein Vater hier Regale hineingestellt hat, ist es viel übersichtlicher. Auch wenn es seit dem wieder ein bisschen chaotischer geworden ist, merke ich immer noch, wie hilfreich die Regale geworden sind.

Neben stabilen Schwerlastregalen oder auch einfachen Holzregalen kann man natürlich auch Haken anbringen. Vor allem bei Dingen, die man nicht lange suchen möchte und die man regelmäßig braucht macht dies Sinn. Man kann beispielsweise die Gartenschere, Arbeitshandschuhe oder eine Schürze mit Haken an die Tür hängen. So hat man auch diesen Stauraum sinnvoll genutzt.

Plastikboxen eignen sich immer gut, um Stauraum zu schaffen. Da klassische Gartenhütten normalerweise nicht geheizt werden, sind die Gegenstände hier sehr den Außentemperaturen ausgesetzt. Unsere Gartenhütte wird im Sommer beispielsweise unerträglich heiß. In einer Plastikbox sind die Gegenstände besser vor den Temperaturen und vor Feuchtigkeit geschützt. Wenn die Plastikboxen dabei auch noch durchsichtig sind, findet man sich schnell zurecht und man weiß, was man wo hat.

Jedes Teil hat seinen Platz

Auch wenn ich den Hype um Marie Kondos Aufräum-Methode zunächst eine wenig befremdlich fand, gibt es hier viele hilfreiche Ansätze. Einer davon ist, dass jedes Teil seinen eigenen Platz haben sollte. Dadurch wird Ordnung halten und vor allem Aufräumen viel einfacher. Natürlich muss nicht jede Gartenschere ihren ganz eigenen mit Namen beschrifteten Haken haben. Aber wenn man ein Regalfach für Blumenerde, eines für Blumentöpfe, eine anderes für Sitzkissen oder auch eines für das Kinderspielzeug hat, ist es einfacher, Ordnung zu halten. Dabei erkennt man auch schnell, von welchen Dingen man zu viel hat und wo man mal wieder ausmisten sollte. Auch spezielle Halterungen für Gartenschläuche und Kabel bringen mehr Ordnung in die Hütte. Nicht zu Letzt, weil sie so schön aufgerollt hängen und nicht mehr sperrig auf dem Boden liegen.

Gartenhütte sinnvoll nutzen: Regelmäßig ausmisten

Damit man seine Gartenhütte auch wirklich sinnvoll nutzen kann, ist es hilfreich, wenn man sie regelmäßig ausmistet. Die Hütte sollte nicht zu einem Ort verkommen, in dem man die Dinge lagert, für die es im Haus keinen Platz mehr gibt. Vor allem Gegenstände, die man eigentlich gerne wegschmeißen würde und denen man dann doch noch ein Plätzchen im Gartenhaus einräumt, stören auf Dauer nur.

Leider ist es aber viel zu verlockend, den Platz in der Hütte dafür zu nutzen. Damit deine Gartenhütte keine versteckte Müllhalde wird, kannst du einen speziellen kleinen Bereich für solche Dinge einräumen. Am besten schreibst du dir auf, wann du die Gegenstände auf den eigentlich-kann-das-weg-Platz gelegt hast. Wenn du sie nach einer bestimmten Zeit – beispielsweise 6 oder 12 Monate – nicht genutzt hast, solltest du sie wegwerfen. Wenn du zu viel Kram hast und die Fläche nicht ausreicht, kannst du die unwichtigsten Sachen auch schon vorher entsorgen. Das kann dir dabei helfen, die Ordnung in deinem Gartenhaus zu erhalten. Aber auch die anderen Bereiche solltest du ab und zu ein mal aussortieren.

Gartenhütte einrichten: Gemütlich oder praktisch?

Wenn man eine große Gartenhütte hat, kann man sie nicht nur praktisch, sondern auch gemütlich einrichten. Bei dem Punkt Gemütlichkeit sollte man aber immer die Isolation der Hütte beachten. Ein schöner Langhaarteppich schafft zwar Gemütlichkeit, ist aber auch anfällig für Feuchtigkeit und Stockflecken. Daher sollte man sich für einen robusten Boden entscheiden. Durch dunkle Holztöne kann man Wärme und Gemütlichkeit in die Hütte bringen. Wem das nicht ausreicht, kann sich für einen Outdoor-Teppich entscheiden. Auch ein angenehmes Licht wirkt Wunder. Dabei sollte man aber auch immer bedenken, dass man gelegentlich ein helles Licht braucht, um Gartengeräte und Co. zu suchen.

Wenn man ein Gartenhaus hat, welches man schon eher als Tiny-House bezeichnen kann, hat man natürlich noch mehr Möglichkeiten. Durch eine gute Isolierung, Strom und Heizung lassen sich hier viel mehr Gemütlichkeit, Nutzungsmöglichkeiten und Stauraum schaffen.

Das könnte dir auch gefallen

Hat dir der Artikel, wie du deine Gartenhütte sinnvoll einrichten kannst, gefallen? Dann speicher ihn dir doch mit diesem Bild auf Pinterest:

Gartenhütte sinnvoll einrichten und nutzen Pinterest