Der Teich im Frühjahr

18. März 2018 - 0:00 -- Sarah


Spätestens nach den Eisheiligen beginnt auch die Teichsaison. Wer das Schmuckstück seines Gartens rechtzeitig wieder auf Vordermann bringt, sorgt dafür, dass der Teich gesund und ausgeglichen durch das Jahr kommt.

Schon im März oder April kann der Teich zumindest oberflächlich von Laub gesäubert werden. Wirklich los geht es aber erst nach den Eisheiligen. Ab Mitte Mai ist nämlich nicht nur in der Regel der letzte Nachtfrost vorbei, sondern auch die Wassertemperaturen steigen deutlich an. Das bedeutet auch, dass der Pflanzenwuchs im Teich wieder zulegt. Zugleich ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, Teichpflanzen oder Tiere, die zum Überwintern entnommen worden sind, wieder einzusetzen.

Während der Teichreinigung können die Tiere eigentlich im Wasser bleiben. Wenn der Teich umgestaltet werden soll und abzusehen ist, dass dies wesentlich länger als eine normale Reinigung dauert, sollten Tiere jedoch für diese Zeit in Wasserbehälter, die mit Teichwasser gefüllt sind, umgesiedelt werden.

Pflanzen zurückschneiden
Wenn die Pflanzen im letzten Jahr zu sehr gewachsen sind, sollten sie zurückgeschnitten oder geteilt werden. Auch bei kleineren Pflanzen sollten außerdem faulige Reste abgeschnitten und kompostiert werden. Das verhindert, dass sich im Teich zu viele Algen bilden. Der Schnitt sorgt jedoch auch dafür, dass die Pflanzen besser wachsen. Das gilt im besonderen Maße auch für schwächere Pflanzen, die nicht zurückgeschnitten werden müssen. Sie erhalten durch die Dezimierung ihrer Konkurrenz mehr Platz, Sonne und Nährstoffe. Befinden sich die Pflanzen in Pflanzkörben, ist das Zurückschneiden sehr leicht, da sie einfach entnommen und mit einem Spaten im Wurzelbereich geteilt werden können. Schwieriger ist die Pflege von festwurzelnden Pflanzen in Naturteichen. Sie müssen ebenfalls mit einem Spaten abgestochen werden, wofür sich entweder das Ablassen von Wasser oder das Tragen einer Wasserhose empfiehlt.



Neue Pflanzen in den Teich einsetzen
Der Mai ist auch der optimale Zeitpunkt, um neue Pflanzen einzusetzen. Sie sollten mit Kies beschwert werden, um das Anwachsen zu erleichtern und Aufschwimmen zu verhindern. Viele Teichbesitzer haben gerade im Mai einige Pflanzen übrig und tauschen diese gerne ein.

Algen entfernen
Der Einsatz eines Schlammsaugers ist gerade im Mai sinnvoll, da hier der Grundstein für zu starken Algenbewuchs gelegt wird. Er kann in Baumärkten geliehen werden und ermöglicht, totes organisches Material vom Teichboden zu entfernen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann außerdem Teichschnecken einsetzen.

Teichtechnik
Die vor dem Winter entfernten Wasserspiele, Pumpen und Beleuchtungselemente sollten vor dem Einsetzen kontrolliert und gewartet werden.



Garten: 

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoaleinzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen.

Die von Adgoal generierten Links können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.