18. Juli 2024

Gewürzmischungen in der Küche

Gewürzmischungen in der Küche

Werbung – enthält Partnerlinks

Gewürzmischungen bestehen ausschließlich aus Gewürzen und Kräutern. Das unterscheidet sie von Gewürzzubereitungen oder “Würze”. Hier erfährst du, was es sonst noch wissenswertes über Gewürzmischungen gibt.

Wie ich zu Gewürzmischungen gekommen bin

Natürlich hatte ich auch früher immer die eine oder andere Gewürzmischung in der Küche. Bei den meisten davon war es allerdings nur ein Probieren. Nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatum kamen sie dann weg, weil sie einfach nicht unseren Geschmack getroffen haben.

Das hat sich während der Corona-Zeit geändert. Denn in dieser Zeit haben wir unsere Lebensmittel über Hellofresh bezogen. Gefühlt gab es für jede Mahlzeit auch ein Tütchen mit einer Gewürzmischung dazu, die uns richtig gut geschmeckt hat. Der (oder zumindest ein) Lieferant für die Gewürzmischungen, die bei Hellofresh verwendet werden, ist Spicebar. Also habe ich mich dort nach Gewürzen und Gewürzmischungen umgesehen und bin seither treuer Kunde.

Gewürzmischungen in der Küche

Besonders gut schmecken meiner Familie die Bio Gewürzmischungen “Rauchige Drecksau”, “Magic Chicken”. “Smoky Barbeque”, “Kartoffelknaller”, “Zauberstaub” und “Veras Zitronenmasala”. Diese Gewürzmischungen haben wir immer im Haus und verwenden sie ständig. Zusätzlich zu diesen Klassikern gibt es bei Spicebar aber immer wieder neue Mischungen, die wir natürlich auch gerne probieren. Von Zeit zu Zeit findet dadurch eine neue Gewürzmischung einen Weg in unser Gewürzregal. An neuen Gewürzen kamen für uns in der letzten Zeit die Gewürzmischungen “Topping Allrounder, Umami Bums, Fermentierter Pfeffer, Pizza Pastazauberei und Crunchy-Brot Topping”. Außerdem stehen noch einige andere Gewürzmischungen und Gewürze auf unserem “Probierprogramm”, wie zum Beispiel das Falafelgewürz und eines der griechischen Gewürze. Aber – eines nach dem anderen.

Gewürzmischungen oder einzelne Gewürze?

In meiner Gewürzschublade befinden sich sowohl einzelne Gewürze als auch Gewürzmischungen. Ich sehe auch keinen Grund auf Gewürzmischungen zu verzichten. Wenn sie mir schmecken, dann schmecken sie und nehmen mir gleichzeitig noch Arbeit ab. Je nachdem, wo ich sie kaufe, habe ich Bioqualität und ich muss nicht viele exotische Gewürze vorhalten.

Gewürzmischungen in der Küche

Ob und wie viele Gewürzmischungen ich zu Hause habe, kommt zu einen darauf an, wie sie mir schmecken und zum anderen wie oft ich sie verwenden kann.

Natürlich habe ich auch Einzelgewürze zu Hause. In meiner Gewürzschublade findet man zum Beispiel Pfeffer und Paprika und Kräuter wie Rosmarin oder Thymian. Gerade bei den Kräutern sind auch viele aus unserem Garten dabei, die ich im Dörrgerät getrocknet habe.

Im Moment denke ich auch darüber nach, meine eigenen Gewürzmischungen zusammenmischen zu lassen. Da gibt es nämlich doch die eine oder andere Mischung, die ich mir selber herstelle und oft benutze. Auch das würde bedeuten, dass ich Platz und Arbeit spare.

Ob sich Gewürzmischungen für die eigene Küche lohnen, muss jeder für sich entscheiden. Wer sehr viel kocht und dabei regelmäßig viele Gewürze verwendet, der sollte einzelne Gewürze kaufen. Wem exotische Gewürze aber nach einer Zeit alt und unansehnlich werden, der sollte lieber auf fertige Gewürzmischungen zurückgreifen.

Gewürze in der Küche

Richtige Aufbewahrung von Gewürzmischungen

Die richtige Aufbewahrung von Gewürzen ist entscheidend, um ihre Qualität und Frische zu erhalten.
Gewürze sollten an einem kühlen, trockenen und dunklen Ort aufbewahrt werden, um ihre Aromen und ätherischen Öle zu bewahren. Licht, Wärme und Feuchtigkeit können dazu führen, dass Gewürze schneller verderben und ihren Geschmack verlieren.
Am besten werden Gewürze in luftdichten Behältern aufbewahrt, um sie vor Feuchtigkeit und Oxidation zu schützen.

Verwendung von Gewürzmischungen in der Küche

Es gibt unzählige verschiedene Gewürzmischungen. Sie können den Geschmack von Fleisch, Gemüse und sogar Desserts intensivieren und ihnen eine zusätzliche Dimension verleihen.
Zu Beginn sollte man die Gewürzmischungen sparsam dosieren. Wenn das Gericht dann noch nicht perfekt schmeckt, kann man immer noch weiteres Gewürz hinzugeben. Aber ist einmal zu viel davon in den Topf gelangt, kann man es nicht einfach wieder herausholen.
Insgesamt gilt, dass schon ein Hauch von einer ausgewogenen Gewürzmischung den Geschmack verbessern kann, während eine übermäßige Verwendung das Gericht verderben kann.

Die Geschichte der Gewürze

Gewürze haben eine lange und faszinierende Geschichte. Schon in der Antike wurden sie als kostbare Handelsgüter betrachtet und in alle Teile der Welt transportiert. Gewürze wie Pfeffer, Zimt, Nelken und Muskatnuss waren zu dieser Zeit so wertvoll wie Gold. Sie wurden nicht nur für ihre kulinarischen Qualitäten geschätzt, sondern auch für ihre medizinischen und konservierenden Eigenschaften. Im Laufe der Jahrhunderte haben Gewürze die Küchen verschiedener Kulturen geprägt und sind zu einem integralen Bestandteil der regionalen Küche geworden. Die Entdeckung neuer Gewürze war oft mit großen Abenteuern verbunden, da mutige Entdecker in ferne Länder reisten, um die Geheimnisse der exotischen Aromen zu enthüllen.

Gewürzmischungen in der Küche

Gewürze in verschiedenen Küchen

Jede Küche hat ihre eigenen charakteristischen Gewürze, die ihr den einzigartigen Geschmack verleihen.

In der indischen Küche sind Gewürze wie Kreuzkümmel, Kurkuma, Koriander und Garam Masala unverzichtbar. Sie verleihen den Gerichten eine aromatische Wärme und Komplexität.

In der italienischen Küche sind Basilikum, Oregano und Rosmarin die Hauptakteure. Diese mediterranen Gewürze verleihen den Gerichten ein frisches und würziges Aroma.

In der mexikanischen Küche sind Chili, Koriander und Kreuzkümmel die Stars. Sie verleihen den Gerichten eine scharfe und lebhafte Note. Auch hier bieten sich Gewürzmischungen an.

Tipps und Tricks

  • Wenn Hersteller oder Verkäufer von Gewürzmischungen damit werben, dass keine Zusatzstoffe, keine Geschmacksverstärker, kein Hefeextrakt, kein Gluten oder keine Aromastoffe enthalten sind, würde mir das zu Denken geben. Diese Sachen sind nämlich lt. Lebensmittelgesetz als Inhaltsstoff bei Gewürzmischungen verboten. Mehr dazu findest du beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.
  • Bei Spicebar findet ihr eine Menge Rezepte zu den verschiedenen Gewürzen bzw. Gewürzmischungen.

Das könnte dir auch gefallen

Gefällt dir unser Artikel?

Du findest unseren Artikel interessant? Dann freuen wir uns, wenn du ihn mit deinen Followern auf Facebook und Co. teilst. Für Pinterest kannst du gerne das folgende Bild verwenden.

Gewürzmischungen in der Küche
2023-09-18 13:24:36
Bastelfrau (Barbara)