Holzhaltiges Papier

(abgekürzt h’h) Enthält mehr als 5 % Massenanteil verholzter Fasern. Enthält (neben gebleichten oder ungebleichten Zellstoff) auch Holzstoff (mechanisch zerfasertes Holz in Form von Holzschliff). Die Mengenanteile Zellstoff/Holzstoff variieren je nach Verwendungszweck.
Je mehr Holz enthalten ist, umso schneller vergilbt das Papier, so dass stark holzhaltige Papiere, wie zum Beispiel Zeitungsdruckpapiere, überwiegend für kurzlebige Produkte Verwendung finden. Bei Druckpapier wirkt sich der Holzstoff günstig auf die Opazität aus (ein Durchscheinen des Rückseitendrucks z.B. in Büchern wird reduziert).

« zum Lexikon