8. Februar 2023

Paspelierter Ärmelschlitz

Es wird ein Schrägstreifen zugeschnitten und in den Bruch gebügelt, wobei dieser etwas gedehnt wird. Nun wird der Schrägstreifen 3 mal so breit zugeschnitten, wie die Breite des Paspels sein soll. Willst du den Paspel 3 cm breit haben, musst du den Schrägstreifen auf 3 cm Breite zuschneiden. Gleichzeitig geben wir noch  2 mm dazu, da beim Herumlegen des Streifens der Stoff noch etwas schluckt. Als nächstes wird der Stoff schnittkantengleich am Ärmelschlitz angesteppt. Die Stepplinie entspricht der fertigen Paspelbreite. Nun wird der Paspel hochgebügelt. Der Bruch des Schrägstreifens liegt nun an der Stepplinie. Der Paspel wird jetzt übergesteppt oder anstaffiert .Zum Schluss wird ein Abnäher auf der Hälfte des Ärmelschlitzes eingesteppt.

« zum Lexikon
Cookie Consent mit Real Cookie Banner