Strohseide

Strohseide wird aus den Bastfasern des Papiermaulbeerbaum hergestellt. Diese Fasern werden anschließend mit Hilfe von Pottasche und Soda aufgeschlossen und anschließend mit Hilfe von Sauerstoff und Sonnenlicht gebleicht. Strohseide ist in verschiedenen Stärken (von 18 bis 200g/m²), in vielen verschiedenen Farben und mit unterschiedlichen Einschlüssen (z.B. von Blütenblättern, Bananenfasern, Seide oder Rinde) erhältlich. Strohseide ist übrigens ein eingetragenes Warenzeichen der Fa. Pulsar.

« zum Lexikon