Teebeutelpapier

Das Papier wird aus den Blattfasern einer Bananenart (Abacá, Abaka, Manilahanf, Musa textilis) gewonnen. Teebeutelpapier lässt sich einfärben und bestempeln.

Wer möchte, kann auch benutzte Teebeutel ausleeren und trocknen. Das trockene Papier kann dann ebenfalls bestempelt oder bemalt werden. Allerdings hat der Tee das Papier in der Regel schon etwas eingefärbt, so dass man ein tolles Vintagepapier zum Basteln hat.

« zum Lexikon