Direkt zum Inhalt

Das Ausbessern von Bettwäsche

Gespeichert von Bastelfrau am 6 August 2019
Das Ausbessern von Bettwäsche

Kissenüberzüge, Bettbezüge, Bettlaken sind leicht zu flicken, weil es sich meistens um viereckige Flicken handelt. Deshalb erscheint uns eine besondere Erörterung nicht notwendig.

 

Bettlaken werden meist in der Mitte am ehesten schadhaft. Es ist empfehlenswert, nicht erst ans Ausbessern zu denken, wenn bereits ein Loch entstanden ist, sondern schon, wenn das Mittelstück des Bettlakens fadenscheinig ist, ein sorgfältige Ausbesserung vorzunehmen. Zu diesem Zuwecke schneidet man das Bettlaken der Länge nach in der Mitte durch und setzt die zwei Längskanten, die die Webenaht zeigen, nach der untenstehenden Abbildung zusammen.

Dadurch werden die gebrauchten Stellen der eigentlichen Benutzung entzogen und das Bettlaken kann noch längere Zeit halten. Die beiden neuen Längskanten werden gesäumt.

 

Info: Diese Anleitung stammt aus der Zeit um 1900