Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Bastelfrau am 1 September 2019
Das Ausbessern von bunter Wäsche

Darunter verstehen wir bunte Bettwäsche, Küchenschürzen, Küchentücher usw. Bei bunter Wäsche ist das Haupterfordernis, dass beim Einsetzen von Flicken das Muster, ob es nun gestreift oder groß- oder kleinkariert ist, durch den Flicken keinen Unterbruch leidet. Mit gutem Willen können wir es erreichen, dass die Linien des Musters sich über die Ansatznähte bewegen.

 

Das Einheften des Flickens

 

Die Abbildung zeigt, wie man einen Flicken in bunter Wäsche einsetzt. Natürlich muss schon bei der ersten Naht sorgfältig gearbeitet werden. Sonst ist die Arbeit die gleiche wie beim Einheften des viereckigen Flickens.

 

Die nächste Abbildung veranschaulicht den bereits eingesetzten Flicken. Sie zeigt, wie die Linien in Wäschestück und Flicken sich genau begegnen.

Der fertig eingesetzte Flicken in einer bunten Schürze

 

Besonders gilt bei Küchentüchern und Küchenschürzen die Regel, kleine Schäden zu flicken und nicht abzuwarten, bis ein großes Loch entstanden ist. Beides sind Wäschestücke, die durch die Wäsche sehr strapaziert werden und deshalb nach jedem Waschtag einer gründlichen Durchsicht bedürfen. Man stopfe das kleinste Loch sofort, da sonst beim täglichen Gebrauch der Schaden nur um so größer wird.

Zum Flicken von Küchentüchern bedient man sich älterer Küchentücher, die das Flicken nicht mehr wert sind, aber doch noch gute Stellen haben, die als Flicken Verwendung finden können.