Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

DIY Sommerkleid mit Volant

11. März 2019 - 0:04 -- Becky


DIy Sommerkleid selber nähen mit Volant

Aus einem einfachen Schnittmuster lassen sich mit ein paar Zusätzen wie Volants, Träger, Kragen, Rockarten oder Ausschnitt-Variationen ganz verschiedene Kleider herstellen. Aus meinem Lieblingsschnittmuster habe ich schon das ein oder andere Kleid genäht und auch für dieses Kleid war es die Grundlage.


Schon vor einiger Zeit habe ich mir in einem Stoffgeschäft einen schönen Blumenstoff gekauft. Um ehrlich zu sein, habe ich den Stoff nur gekauft, weil ich über 10 Euro kommen musste, damit ich mit EC-Karte bezahlten konnte. Ich habe mich aber schnell in den Stoff verliebt und konnte mich einfach nicht entscheiden, was ich aus dem Stoff nähen sollte. Keines der Schnittmuster konnte mich überzeugen und so habe ich mich im Internet ein wenig inspirieren lassen. Bei JJ's House habe ich tatsächlich ein Kleid gefunden, dessen Design mir die ganze Zeit im Kopf herumschwirrte. Jetzt, wo ich das Kleid meiner Fantasien endlich mal richtig gesehen habe, habe ich mich endlich getraut, die Sache anzugehen. Das Ergebnis könnt ihr hier nachlesen - ich befinde mich derweil vermutlich bei einer meiner Lieblingsbeschäftigungen – Brautkleider anschmachten. Vielleicht inspiriert mich das ja zum nächsten Kleid.

 

Das brauchst du:

  • Schnittmuster von Simplicity Nr. 7043
  • Futterstoff
  • Kleiderstoff (Zum Beispiel Chiffon)
  • passendes Nähgarn
  • Saumfix
  • Reißverschluss

 

Werkzeug:

  • Nähmaschine
  • Stoffschere
  • Stecknadeln
  • Maßband
  • Schneiderkreide

 

So wird es gemacht:

  1. Die nötigten Schnittmuster für das Kleid ausschneiden, feststecken und nach der Anleitung zusammen nähen.
    DIy Sommerkleid selber nähen mit Volant
  2. Den Volant habe ich am Reißverschluss und vorne am Kleid fixiert. Ich habe ihn an der Vorderseite des Oberteils von Träger zu Träger mit eingenäht, als ich das Oberkleid mit dem Futter verstürzt und als ich hinten den Reißverschluss eingenäht habe. Dabei habe ich den Volant am Reißverschluss etwas schräg eingenäht, damit es einen schönen V-Ausschnitt gibt. An der Vorderseite habe ich den Volant so eingesetzt, dass ein möglichst fließender Übergang zwischen dem eingenähten und dem offenen Teil des Volants entsteht. Dennoch gab es einen kleinen Knick, der beim Tragen des Kleides aber zum Glück nicht stark auffällt.
    DIy Sommerkleid selber nähen mit Volant
     

Einen Volant herstellen
DIy Sommerkleid selber nähen mit Volant

  1. Mit einem Maßband die benötigte Länge des Volants ausmessen, das wäre in diesem Fall einmal komplett um die Schultern. Den ausgemessene Wert nehmen wir als Umfang für einen Kreis. Natürlich muss hier noch die Nahtzugabe dazu addiert werden. Ich persönlich habe es lieber etwas zu lang als zu kurz und füge daher noch ein paar Sicherheits-Zentimeter zu.
  2. Für den Volant braucht es aber noch einen zweiten größeren Außenkreis. Der Abstand zwischen dem Innenkreis und dem Außenkreis ist die Breite des späteren Volants.
    Volant nähen
  3. Je kleiner der Innenkreis ist, gerade im Vergleich zum Außenkreis, desto stärker rüscht sich der Volant. Wer eine stärkere Rüschung haben möchte, sollte den Volant also nicht aus einem großen Kreis Innenkreis, sondern aus mehreren kleinen Kreisen zusammensetzen - dabei bei jedem Stück die Nahtzugabe hinzufügen.
  4. Damit der Stoff nicht ausfranst, muss man noch einen Saum nähen. Da der Stoff sehr dünn ist, habe ich den Volant abgekurbelt. Dazu habe ich in der Nähmaschine einen Zickzackstick mit Stichbreite 3 und Stichlänge ca. 1,5 eingestellt und den Stoff so eingelegt, das der Stich links durch den Stoff geht, rechts aber nicht.
    DIy Sommerkleid selber nähen mit Volant

 

 

Tipps und Tricks:

  • Am schönsten wird das Ergebnis beim Abkurbeln, wenn man den Stoff vorher umschlägt und den überstehenden Stoff hinterher abschneidet. Man kann auf das Umschlagen aber auch verzichten und hinterher nur die überstehenden Stofffransen abschneiden, allerdings löst sich hier die Nahr auch wieder schneller.
  • Ich habe meinen Volant aus einem Schnittmuster genäht, denn ich noch von einem Rock hatte. Der Volant, denn ich aus zwei Teilen zusammengenäht habe, wurde dabei leider unregelmäßig.
    DIY Sommerkleid selber nähen mit Volant
    Durch eine verschiedene Krümmung ist er an manchen Stellen mehr gerüscht als an anderen. Damit das Ergebnis trotzdem gleichmäßig ist, musste ich die Naht direkt vorne am Ausschnitt anbringen. Schöner wäre es natürlich gewesen, die Nähte an versteckteren Stellen zu platzieren, wie an den Trägern, an der Seite der Arme oder an der Rückseite.Der Volant aus gleichen Kreisen wäre hier die bessere Wahl gewesen. Wer aber genau so einen Effekt haben möchte, kann einfach die Innenkreise in verschiedenen Größen machen. Man sollte aber darauf achten, dass die Volants trotzdem symmetrisch sind, sich also an den Armen zum Beispiel gleichmäßig rüscht.
  • Auch den Saum am Rock kann man abkurbeln. Wer, wie ich, nicht über eine Overlockmaschine verfügt, kann so auch super die Nähte versäubern.
    DIy Sommerkleid selber nähen mit Volant
  • Gerade wenn man selbst ein wenig mit dem Schnittmuster, den Volants und dem Kragen experimentiert, bietet es sich an, ein Probestück zu nähen. Am besten benutzt man dafür einen günstigen Nesselstoff oder einen Stoff, der dem eigentlichen Stoff sehr nahe kommt. Wenn man das Probekleid fertig genäht und angepasst hat, kann man es nämlich super benutzen, um das Schnittmuster selbst anzupassen. So muss man nicht mehr mit dem eigentlichen Kleid experimentieren und schont dadurch zum einen den Stoff und spart sich vielleicht auch den einen oder anderen Zentimeter Stoff.

Tags in Handarbeiten: 
DIY-Fashion: 


*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.