Direkt zum Inhalt

Einfache Naht

Gespeichert von Merue am 22 Dezember 2019
Einfache Naht

Diese Naht wird häufiger in der Schneiderei als in der Wäscheanfertigung angewendet, da sie offene Schnittkanten hat.

Verschobene Rechtslinksnaht

Gespeichert von Merue am 18 Dezember 2019
Verschobene Rechtslinksnaht

Sie wird angewendet wie die vorher beschriebene Rechtslinksnaht, besonders wenn ein Stoffteil nur knappe Nahtzugabe hat, aber auch, um einen glatten Stoffteil mit einem gekräuselten oder gefalteten

Flachnaht

Gespeichert von Merue am 9 Dezember 2019
Flachnaht

Die Schnittkanten beider Stoffteile werden nahtbreit eingeschlagen, und zwar die eine nach rechts, die andere nach links.

Saumnaht

Gespeichert von Merue am 8 Dezember 2019
Saumnaht

Man kann sie auf zweierlei Art ausführen; entweder mit einer oder mit zwei Nählinien.

Faltennaht

Gespeichert von Merue am 2 Dezember 2019
Faltennaht

Ihre Anwendung ist wie die der Saumnaht, besonders geeignet für weiche Stoffe, weil durch die gebildete Falte ein Bruch entsteht und sich das Saumlegen erübrigt.

Einengen von Stoffweiten durch Biesen

Gespeichert von Merue am 30 November 2019
Einengen von Stoffweiten durch Biesen

Biesen sind ganz schmal abgesteppte Falten. Man näht sie in so geringem Abstand von der Bruchkante, dass man mit ihnen Ecken und Rundungen bilden kann.

Das Gegensetzen um eine Außenecke

Gespeichert von Merue am 26 November 2019
Das Gegensetzen um eine Außenecke

Der Streifen wird von rechts oder links an die Kante mit einfacher Naht bis nahtbreit vor die Ecke genäht.

Einengen von Stoffweiten durch Falten

Gespeichert von Merue am 23 November 2019
Einengen von Stoffweiten durch Falten

Falten entstehen durch Zusammenlegen eines Stoffteiles und Nähen in gleichmäßigem Abstand von der Bruchkante. Der Stoffverbrauch für eine Falte ist doppelt so groß wie ihre Breite.

Einengen von Stoffweiten durch Kräuseln

Gespeichert von Merue am 19 November 2019
Einengen von Stoffweiten durch Kräuseln

Durch Kräuseln werden Stoffweiten eingehalten. Beim Kräuseln mit der Maschine wird die Spannung des Oberfadens ganz wenig gelockert, so dass der Unterfaden sich ziehen lässt.

Grundanleitungen Nähen abonnieren