Häkeln

Häkeln und Basteln kann gut miteinander kombiniert werden - zum Beispiel, wenn es um das Schmuck basteln oder aber um das Dekorieren geht. Aber natürlich findest du hier auch Anleitungen für ganz normale Häkelarbeiten, die mit Basteln überhaupt nichts zu tun haben.

Das Häkeln gilt als leichteste Handarbeitstechnik und wurde früher in den Schulen schon in den untersten Klassen unterrichtet. Ein Vorteil beim Häkeln ist, dass das Arbeitsmaterial und das Werkzeug nur wenig Platz benötigen und es so möglich ist, die Häkelarbeit überallhin mitzunehmen. So kann man während der Fahrt zur Arbeit in Bus oder Bahn häkeln und - wenn das gewählte Muster nicht zu schwierig ist und dadurch zu viel Konzentration fordert, auch in Gesellschaft oder beim Fernsehen. 
Eine lange starke, am Ende gebogene Nadel, die Häkelnadel, ist neben dem Garn das einzige Arbeitsmaterial, das benötigt wird. Je nach dem, woraus der Arbeitsfaden besteht, sollte die Häkelnadel bei starkem Häkelgarn wie zum Beispiel Wolle, aus Bambus oder Holz bestehen, während sie bei einem feinem Faden wie Garn oder Seide, aus Stahl sein sollte. Der Haken der Häkelnadel sollte nicht zu spitz sein, der Rücken sollte  leicht gebogen sein. Wichtig für die Häkelarbeit ist, dass Nadel und Faden der Stärke genau zu einander passen.
Bei Rechtshändern hält die rechte, bei Linkshändern die linke Hand die Häkelnadel in derselben Haltung, wie man einen Stift hält, während über die andere Hand der Arbeitsfaden läuft:
Der Faden wird von innen nach außen zwischen den Ringfinger und den kleinen Finger gelegt, dann auf der Außenseite der Hand zum Zeigefinger geführt und zweimal um diesen herumgeschlungen. Die Häkelarbeit selbst wird mit Daumen und Mittelfinger der anderen Hand gehalten. 
Es gibt beim Häkeln nur sehr wenige Maschenarten. Wenn man diese beherrscht, ist man im Stande, jede Häkelarbeit auszuführen. 
Diese Maschen heißen Luftmasche, Kettenmasche, feste Masche, Stäbchen, halbes Stäbchen, Wickelstäbchen, Kreuzstäbchen und Netzstäbchen. 
Ein Umschlag ist die Bewegung des Fadens von hinten nach vorn um die Nadel.
 

Das Stäbchen

16. Juni 2018 - 0:00 -- Bastelfrau

Zur Bildung eines Stäbchens wird der Faden als Umschlag um die Nadel gelegt, in die Grundmasche eingestochen, der Arbeitsfaden durch die Grundmasche gezogen und dann je zwei Schlingen durch Umschläge abgemascht.

Das halbe Stäbchen

15. Juni 2018 - 0:00 -- Bastelfrau

Will man halbe Stäbchen häkeln, bildet man einen Umschlag, führt die Häkelnadel in die Grundmasche ein, schlägt den Faden als Umschlag um die Häkelnadel, zieht ihn durch die Grundmasche, bildet wieder einen Umschlag und zieht diesen durch die drei auf der Nadel liegenden Schlingen.

Feste Maschen

14. Juni 2018 - 0:00 -- Bastelfrau

Für eine feste Masche führt man die Häkelnadel in die Grundmasche ein, bildet einen Umschlag und zieht ihn durch die Grundmasche und die auf der Nadel liegende Schlinge.

Häkelschal

8. Dezember 2015 - 12:07 -- Bastelfrau

Dank der dicken Wolle kann man diesen Schal so schnell häkeln, dass er sich als Geschenk in letzter Minute eignet. Nun ja - vielleicht nicht ganz, denn drei bis vier Stunden muss man doch einrechnen.

Gehäkelte Flaschenhülle

18. Oktober 2014 - 10:40 -- Bastelfrau

Vor kurzem habe ich mich auf die Suche nach Trinkflaschen für die ganze Familie gemacht, denn meine Töchter studieren, mein Enkel geht in den Kindergarten und mein Mann ist in seiner Freizeit gerne mit dem Fahrrad unterwegs. Dabei kam mir die Idee, das gehäkelte Flaschenhüllen doch ganz nett wären, um den Flaschen einen ganz persönlichen Look zu verleihen. Gesagt, getan - die erste Hülle ist fertig und hat gleich einen doppelten Nutzen, und zwar einen, mit dem ich wirklich nicht gerechnet hätte...

Informationen rund um myboshi Mützen

29. September 2014 - 7:11 -- Bastelfrau

Nachdem ich mich jahrelang erfolgreich vor dem myboshi-Boom gedrückt habe, habe ich mir nun zwei Bücher dazu angeschafft, um einmal zu sehen, was es mit "myboshi" eigentlich auf sich hat. Zusätzlich habe ich mir noch drei Knäuel Original myboshi-Wolle besorgt. So stand meinem Test nichts mehr im Wege... Du findest hier nun alles, was ich an Informationen über myboshi zusammentragen konnte - welcher Bücher es gibt, wie die Wolle beschaffen ist, wo man sich myboshis häkeln lassen kann usw.

Topflappen "Spiegelei"

8. April 2014 - 15:27 -- im.ke

Ganz einfach für Topflappen-Anfänger: Luftmaschen in Reihen aneinander häkeln, darauf achte, dass die Kanten unregemäßig sind wie bei einem echten Spiegelei in der Pfanne! Dann aus gelbem Faden im Kreis das Dotter häkeln und mit ein paar kurzen Stichen (mit weißem Garn) am Ei festnähen - fertig!

Kleidung für Barbie und Co. selbermachen

Vor einigen Tagen war ich bei einem kleinen Mädchen zu Besuch, dass erstaunlicherweise nur eine einzige Barbiepuppe hatte (ich kann mich gut daran erinnern, dass ich mehr als 10 hatte). O.k. - soviele Puppen muss man nun wirklich nicht haben, aber die Puppe des kleinen Mädchens hatte nichts - und zwar gar nichts - zum Anziehen. Da ich mir schon vor einiger Zeit vorgenommen habe, Anleitungen zum Nähen, Häkeln und Stricken von Barbiekleidung auf bastelfrau.de zu bringen, ist jetzt also der richtige Zeitpunkt dafür...

Aber: Was braucht man eigentlich alles, für die kleine Barbie-Schneiderwerkstatt? Im Moment habe ich zwar schon eine ganz schöne Sammlung an Schnittmustern und Material - aber ein paar Dinge fehlen mir immer noch.

Mehr als 1400 Häkelmuster

3. September 2012 - 18:29 -- Bastelfrau

Ja…du hast richtig gelesen: Mehr als 1400 Häkelmuster gibt es auf dieser Webseite zum kostenlosen Download. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass du die Häkelschrift verstehst - dann steht dem Häkelvergnügen allerdings nichts mehr im Wege.

Stäbchen

28. August 2009 - 3:05 -- Bastelfrau

Unter Stäbchenmaschen versteht man säulenförmig aufgebaute Maschenbildungen in verschiedenen Längen. Wie bei den anderen Maschen auch, wird in hin- und zurückgehenden Reihen gehäkelt. Den Anfang macht man mit mehreren Luftmaschen in der Höhe einer Stäbchenmasche. Dieses sogenannte Luftmaschenstäbchen ersetzt die erste Stäbchenmasche.

Seiten

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Affiliate Service Yieldkit. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Yieldkit automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Yieldkit einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Yieldkit findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen.

Die von Yielkit generierten Links können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.

RSS - Häkeln abonnieren