Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Kindermütze aus Strumpfwolle

21. Mai 2014 - 1:49 -- Bastelfrau


Bisher habe ich mit Strumpfwolle immer nur Strümpfe gestrickt - langweilig, oder? Jetzt dachte ich mir, ich probiere einmal aus, wie Strumpfwolle mit Musterstreifen aussieht, wenn sie nicht gestrickt, sondern zur Kindermütze verhäkelt wird. Hier das Ergebnis...


Das brauchst du:

  • Feinstrumpf Color von Fischerwolle (Brasil)
  • Häkelnadel Stärke 2,5 bis 3,0
  • Schere


Und so wird's gemacht:

  1. Eine Luftmasche anschlagen.
  2. In die Luftmasche 10 halbe Stäbchen häkeln.
  3. In der nächsten Reihe die Maschenanzahl verdoppeln, in dem in jede Masche zwei halbe Stäbchen gehäkelt werden.
  4. In der dritten Reihe in jede 2. Masche zwei Maschen häkeln.
  5. In der vierten Reihe in jeder 3. Masche ein halbes Stäbchen zunehmen.
  6. In der fünften Reihe in jeder 4. Masche eine Masche zunehmen und in der sechsten Reihe in jeder 5. Masche.
  7. Nun muss man sehen, ob der Durchmesser schon passt oder ob man weiter zunehmen muss. Das hängt sowohl davon ab, wie groß der Kinderkopf ist, dem die Mütze passen soll, als auch davon, wie fest oder locker man häkelt.
  8. Dann werden solange Reihen gehäkelt, bis die Mütze lang genug ist. Auch hier hängt die Anzahl der Reihen von der Größe des Kinderkopfes ab.
  9. Hat man die benötigte Anzahl von Reihen gehäkelt, wird die letzte Masche lang gezogen und durchgeschnitten. Anschließend wird der Faden etwas angezogen und kann dann vernäht bzw. verhäkelt werden.


Tipps und Tricks:

  • Ich habe mit dem "100 g Sparpaket für Anfänger" gearbeitet. Für die Mütze habe ich nicht ganz ein Knäuel benötigt. Da im Sparpaket ein Spiel Strumpfnadeln und eine Anleitung für's Strümpfe stricken enthalten ist, wird sich das zweite Knäuel in mindestens ein, wenn nicht sogar zwei paar Kindersocken verwandeln. Die Reste sollten dann noch für eine Mütze und vielleicht ein paar klitzekleine Strümpfchen für die Puppe reichen.

  • Ich habe in Reihen, nicht in Runden gearbeitet. D.h. ich habe jeweils die einzelnen Reihen geschlossen, die Häkelarbeit umgedreht und die nächste Reihe mit zwei Luftmaschen begonnen. Dies würde ich heute nicht mehr machen, denn der Übergang sieht nicht wirklich schön aus. Statt dessen würde ich in Runden arbeiten, damit die Übergänge schöner werden.



  • Die Mütze darf nicht zu locker gehäkelt werden (lieber eine kleinere Häkelnadel verwenden), denn sie wird sonst sehr dehnbar. Das sieht man deutlich am folgenden Foto, bei dem der Styroporkopf durch die Maschen hervorleuchtet.


Mein Fazit:

Aus Strumpfwolle kann man sehr wohl auch Mützen häkeln. Bei den Kommentaren zur Wolle habe ich gelesen, dass einer der Leserinnen die Wolle zu kratzig war. Das kann ich nicht bestätigen - die Mütze ist sehr weich und angenehm geworden.
 



*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.