Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Knüpfen

In diesem Bereich findest du viele verschiedene Techniken. Dabei geht es vor allen Dingen um das Knoten in allen möglichen Formen. Dazu gehören zum Beispiel Makrameearbeiten oder Quasten knüpfen, aber auch Posamentenarbeiten oder das Herstellen von Netzen.
Damit eine Knüpfarbeit gleichmäßig und schön wird, muss man in jedem Fall darauf achten, dass die Fäden beim Arbeiten gleichmäßig angezogen werden und die Abstände zwischen den Knoten gleich sind. Dafür werden beide Hände gebraucht. So muss man bei der Knotenbildung, die um den gespannten Faden erfolgt, darauf achten, dass der Faden so lange gespannt gehalten wird, bis man mit der anderen Hand die Verschlingung  komplett ausgeführt hat. Das Verschlingen des Fadens zum Knoten wird fast immer über einen Einlagefaden gearbeitet. Dabei werden die Fäden immer wieder gewechselt, so dass aus dem Einlagefaden der Knüpffaden und aus dem Knüpffaden der Einlagefaden wird.
Bei den verschiedenen Anleitungen zu diesem Thema werden immer wieder folgende Abkürzungen verwendet:
Flchkn. = Flachknoten
Flchdpkn. = Flachdoppelknoten
Schlgkn. = Schlingknoten (Ketten- oder Langettenknoten)
Rdkn. = Rundknoten
P. = Pikot
Erbskn. = Erbsknoten
Msch. = Musche oder Muschenknoten
Anschlgkn. = Anschlagknoten
Elgf. = Einlagefaden
Dpf. = Doppelfaden und -fäden
Bschl. = Büschel
*,+ = Wiederholungszeichen

Eine andere Art des Knüpfens ist das Teppichknüpfen. Für diese Arbeiten wird eine Grundlage benötigt, auf der geknüpft wird. Dabei handelt es sich meist um Stramin, einem groben Gewebe aus Baumwolle oder Leinen, das appretiert ist, damit es steif genug für das Einknüpfen der Fäden ist. Weiterhin werden ein Knüpfhaken und natürlich die Knüpfwolle benötigt, die es schon zugeschnitten zu kaufen gibt, damit die Wollfäden alle gleichmäßig lang sind. Außer den einzelnen benötigten Materialien gibt es im Fachhandel bzw. in Onlineshops wie buttinette oder Junghans Wolle auch oft Bastelpackungen, die alles enthalten, um sich einen Teppich, ein Kissen oder etwas ähnliches zu fertigen.

Schlingenpikot

21. August 2018 - 0:00 -- Bastelfrau

Das Bild zeigt von links nach rechts: Pikotanschlag (Schlingenpikot) an gespanntem Querfaden, Anlage der Querrippe und Ausführung des Rippenknotens

Paracord-Armbänder

Ich habe mich zwar lange vor diesen Armbändern gedrückt, aber ausprobieren musste ich das Knüpfen mit Paracord eben doch. Also habe ich mir zwei Bastelpackungen gekauft und, weil mir Paracord einfach zu dick ist, noch Maurerschnur in verschiedenen Farben. Die Armbänder haben mir übrigens immer Rätsel aufgegeben: Wie bekommt man einen vernünftigen Knoten in das Band, so dass es nicht einfach wieder aufgeht? und: Wie bekommt man die Bänder in die Steckverschlüsse, ohne dass ein dicker Knoten zu sehen ist? Einfach war die Frage danach, wie geknüpft wird: Wie bei vielen anderen geknüpften Armbändern ist auch hier der Weberknoten sehr beliebt. Eine ausführliche Anleitung dazu findest du hier.

Inka-Schmuck

Diese Art von Schmuck haben wir schon vor Jahren auf dem Campingplatz gemacht. Verwendet wurden entweder Leder- oder Baumwollbänder - die auch jetzt noch eine ungiftige Alternative zu den Scoubidoubändern bilden. Eine weitere Gemeinsamkeit mit den Scoubidous: Es werden die gleichen Knoten - nämlich Makramée-Knoten gearbeitet.

Freundschaftsbändchen - Schrägband

Auch - oder gerade - Kinder basteln gerne. Und da bietet sich das Knüpfen von Freundschaftsbändchen ganz besonders an. Dies gilt auch für die Fahrt in den Urlaub, denn mit dem Knüpfen von Freundschaftsbändchen kann man viele Stunden verbringen. Ein weiterer Vorteil: Man benötigt nicht viel Material, nämlich nur einige Bändchen (am Besten Perlgarn) und eine Sicherheitsnadel. Mit dieser werden die Bändern einfach an der Jeans oder einem kleinen Kissen oder ähnlichem befestigt.

Kuschelige Flipflops mit Grundanleitung für den Pomponmaker

Einfache Flipflops kann man wunderbar verzieren und pimpen. Verwenden kann man alles mögliche, was man gerade zur Hand hat. Ich habe bei diesen Zehentrennern zum Beispiel einfach Wollreste verwendet, mit denen ich die Riemen umknüpft habe. Zum Schluss wurden sie noch mit Pompons verziert. Und da mir die Original-Flipflops zu teuer waren, habe ich für diese "Pimp-Aktion" einfach ein Paar Sandalen für einen Euro gekauft.

Shamballa-Armband

Shamballa-Armband

Shamballa Armbänder werden mit Weberknoten geknüpft. Das Schöne dabei ist, dass man nicht viel Material benötigt. Etwas Band und ein paar Perlen - das war's schon, was man für's Basteln braucht. Und übrigens - Shaballa Armbänder sind Glücksbringer und werden von Jungen und Mädchen, Männern und Frauen getragen.

Knotenverschluss für Armbänder

Verschlüsse für Armbänder und Ketten sind recht teuer und sprengen leicht das Budget gerade von jungen Bastlern und Bastlerinnen. Einen Kettenverschluss, bei dem die Bänder mit einem speziellen Knoten verschlossen wird, habe ich schon vorgestellt. Hier folgt nun ein Verschluss für Armbänder. Dieser Verschluss wird nicht einfach verknotet, sondern es werden die sogenannten Weberknoten geknüft, die man auch bei Shamballa-Armbändern findet, und die dafür sorgen, dass das Armband auf- und zugezogen werden kann, ohne den Verschluss zu öffnen.

Weberknoten für Armbänder

Mit diesem Knoten lassen sich nicht nur Blumenampeln knüpfen, sondern auch man kann damit auch tollen Schmuck basteln, zum Beispiel Armbänder und natürlich preisgünstige Verschlüsse für Armbänder. Am häufigsten sieht man diese Knoten zur Zeit beim Shamballa-Armbändern, die man in allen möglichen Varianten selbst basteln kann. Hier aber erst einmal eine Anleitung für den Weberknoten.

Seiten

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht. 

RSS - Knüpfen abonnieren