Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Rockkunde: Tellerröcke selber nähen

18. Februar 2019 - 1:34 -- Becky


Tellerrock selber nähen

Tellerröcke gibt es in vielen verschiedenen Längen und Ausführungen. Wie du einen Tellerrock selbst nähen kannst und was es dabei zu beachten gibt, zeigen wir dir in dieser Nähanleitung.

Der Grundlage des Tellerrocks ist ein Kreis. Dabei ist für das Volumen entscheidend, ob es sich um einen ganzen, halben oder um gar einen ¾ oder ¼ Kreis handelt. Je voller der Kreis desto mehr Volumen hat der Rock. Einen Tellerrock kann man entweder im Ganzen zuschneiden oder auch aus Halb- oder Viertelkreisen zusammenstellen. Dadurch kann man den Tellerrock in jeder Größe und Länge nähen. Durch die vielen Variationen des Tellerrockes empfiehlt es sich, sein eigenes Schnittmuster herzustellen.

 

Schnittmuster:

Das brauchst du:

  • Großes Stück Papier (zum Beispiel Schnittmusterpapier oder Packpapier)
  • Bindfaden
  • Stift
  • Maßband
  • Sicherheitsnadel

 

So wird es gemacht:

  1. Zunächst die Taillenweite ausmessen. Mit dieser muss man zusammen mit der Nahtzugabe, dem oberen Saum und der Dehnung des Stoffes den Umfang des inneren Kreises ausrechnen, der dem oberen Teil des Rockes entspricht. Dieser Schritt ist auf der Seite schneidern-naehen ausführlich erklärt. Hier findet man auch eine Tabelle, an der man den Radius ablesen kann, mit dem man das Schnittmuster herstellt.
  2. Wenn man den Radius für den inneren Kreis ermitteln hat, einen Stift nehmen und einen Bindfaden darum knoten. Der abstehende Bindfaden sollte die Länge von dem Radius für den inneren Kreis haben.
  3. Das Ende des Bindfadens am Papier mit einer Sicherheitsnadel befestigen und straff spannen.
  4. Mit dem Stift einen Kreis malen.
  5. Genauso mit dem äußeren Kreis verfahren.
  6. Das Schnittmuster ausschneiden

 

Tipps und Tricks:

  • Damit ich mir sicher sein kann, dass die Maße des Schnittmusters stimmen, messe ich an einzelnen Punkten mit dem Maßband noch einmal nach.
  • Es ist leichter - auch für das weitere Arbeiten -, das Schnittmuster so herzustellen, dass man den Stoff im Stoffbruch schneiden kann.



 

Für den Rock:

Das brauchst du:

  • Stoff (abhängig von Rocklänge und -weite)
  • Vlieseline
  • Passender Reißverschluss

 

So wird es gemacht:

  1. Den Stoff nach dem selbstgemachten Schnittmuster ausschneiden. Zusätzlich ein Stück Stoff für den Taillenbund zurechtschneiden. Die Maße sind dabei die Breite der Vlieseline sowie die Länge der Tailenweite des Rockes.
    Tellerrock selber nähen
  2. Je nach Anzahl der Kreise diese rechts auf rechts zusammennähen, aber den Rock noch nicht vollständig schließen.
    Tellerrock selber nähen
     
  3. Die Vlieseline auf das Taillenband aufbügeln, dazu auch einmal im Bruch legen und bügeln, sowie die untere Nahtzugabe umbügeln.
    Tellerrock selber nähen
  4. Das Taillenband Rechts auf rechts an den Rock nähen.
    Tellerrock selber nähen
  5. An die seitliche Stoffkanten den Reißverschluss annähen.
  6. Den unteren Saum des Rockes nähen.

 

Tipps und Tricks:

  • Das Nähen des Saumes ist einfacher, wenn du ihn vorher Stück für Stück umbügelst.
  • Anstelle des Reißverschlusses kannst du auch einen Gummizug einarbeiten. Aus einem festen dehnbaren Stoff kannst du vielleicht sogar auf beides verzichten.
  • Prima eignet sich der Tellerrock auch als Rock für ein Kleid.
  • Zusammen mit einem Petticoat bekommt der Tellerrock ein tolles Volumen.
  • Eine ausführliche Anleitung wie du die Vlieseline professionell annähst, findest du bei Buttinette.

    Tellerrock selber nähen Pinterest

 

Tags in Handarbeiten: 
DIY-Fashion: 


*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.