Direkt zum Inhalt

Strickmuster: Spültuch im Granitmuster

Gespeichert von Bastelfrau am 28 März 2020
Strickmuster: Granitmuster

Je einfacher die Muster sind um so weniger muss man sich darauf konzentrieren. Dadurch kann man auch beim Fernsehen stricken und die selbst hergestellten Spültücher, Waschlappen und Trockentücher wachsen was unbemerkt und sind ruckzuck fertig. 

 

 

Das Granitmuster ist nicht nur einfach zu stricken, sondern hat auch "Griff". Das bedeutet, dass man - zum Beispiel beim Spülen - schon das Gefühl hat, dass man tatsächlich etwas in der Hand hat. 
Das Muster sorgt aber nicht nur für den "Griff", sondern gibt dem Spültuch oder Waschlappen auch eine etwas rauere Haptik. Dadurch kann man mit einem Tuch mit diesem Muster ein wenig "rubbeln". Ich kann mir daher gut vorstellen, dass es zum Beispiel als Waschlappen ein wenig die Durchblutung der Haut fördert und beim Spülen nicht zu sanft zum Schmutz ist. Wie das genau aussieht, erzähle ich euch in einigen Tagen, wenn ich es richtig ausprobiert habe. 

Was ich an diesem Muster außerdem noch toll finde: Es sieht von beiden Seiten richtig gut aus.

 

So wird gestrickt:

Die erste und alle weiteren ungeraden Reihen: *1 Masche links, Faden hinter die Arbeit legen, die folgende Masche links abheben, den Faden wieder nach vorne führen*. Von * bis * wiederholen bis die Reihe zu Ende ist.
Die zweite und alle weiteren geraden Reihen: links

Diese beiden Reihen werden fortlaufend gestrickt bis die gewünschte Höhe erreicht ist. 

 

 

Ich habe natürlich auch hier zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Ursprünglich ging es nämlich darum, die verschiedenen Muster zu zeigen und zu erklären. Jetzt werden aus diesen Musterstücken gleich Dänische Spültücher. Das bedeutet, dass es mit den Spültüchern noch lange nicht vorbei ist.

 

Zum Schluss bekam das Spülläppchen noch einen Zackenrand:

 

 

Das Material

Wie ich bereits bei anderen Tüchern bzw. Mustern geschrieben habe, verwende ich seit dem letzten Sommer überwiegend das nicht (!) merzerisierte Baumwollgarn (Rainbow Cotton) von Hobbii. Ich finde, es lässt sich superleicht verarbeiten und ist richtig, richtig weich. So ist dieses Tüchlein also aus dem Rainbow Cotton 8/4 gestrickt. Mittlerweile habe ich aber auch schon einige Tücher aus dem Rainbow Cotton 8/8 gestrickt. Das geht noch einmal schneller und man hat beim Putzen oder sich Waschen noch mehr in der Hand als mit der dünneren Baumwolle.