Kräuseln

Die Kräuselung wenden wir bei vielen Kleidungsstücken an. Am häufigsten wird das Kräuseln für die Einarbeitung der Armkugel, sowie bei Blusen angewandt.

Soll zum Beispiel das Rückteil einer Bluse eingekräuselt werden, so wird die obere Kante steppfußbreit abgesteppt. Eine zweite Steppnaht, dicht oberhalb der ersten Linie, wird noch einmal durchgesteppt. Es ist zu beachten, dass eine möglichst große Stichbreite eingestellt wird, somit kann leichter gekräuselt werden.

Nach dem zweimaligen Durchsteppen werden die Fäden an einer Seite verknotet. An der anderen Seite nimmt man zwei Oberfäden oder zwei Unterfäden und ziehen diese straff. Der Stoff wird nun am Faden entlang geschoben. Der Stoff wird solange zusammengeschoben und die Kräusel dabei gleichmäßig verteilt, bis die gewünschte Weite erreicht ist. Dann werden auch diese Fäden verknotet, damit sich die Kräuselung nicht wieder löst.

2014-07-24 14:13:49
Bastelfrau (Barbara)