Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Sarah am 12 September 2018
Aufräumarbeiten vor dem ersten Frost

Damit Gärtner im Frühjahr gleich loslegen können und die wichtigen Werkzeuge erhalten bleiben, sollten sie vor Einbruch des Winters überholt, gereinigt und an eine geeignete Lagerstelle gebracht werden.

 

Gartenwerkzeuge reinigen

Egal ob noch Sträucher und Bäume zurückgeschnitten werden müssen oder das Gartenwerkzeug eingelagert wird: In jedem Fall sollten vor allem Schneidewerkzeug und Säge gründlich gereinigt und desinfiziert werden. Auf diese Weise verhindern Gärtner die Übertragung von Krankheiten. Bevor das Werkzeug im Winter in den Schuppen kommt, sollte es ebenfalls sorgfältig gesäubert werden, damit es nicht rostet. Anschließend sollten Gelenkte und Federn geölt werden.

 

 

Rasenmäher warten

Auch der Rasenmäher verschwindet nun für einige Wochen im Schuppen. Damit er im nächsten Frühjahr problemlos zum Einsatz kommen kann, sollte er gründlich gereinigt werden. Das ist vor allem bei Stahlgehäusen wichtig. Vor der Reinigung sollte bei elektrischen Rasenmähern das Zündkerzenkabel aus Sicherheitsgründen abgezogen werden. Beim Wenden des Gerätes darauf achten, dass der Vergaser nach unten zeigt, damit kein Benzin durch den Luftfilter ablaufen kann. Grober Schmutz wird mit einer Bürste entfernt und die Teile danach mit einem Lappen abgewischt. Beim Fangkorb reicht es aus, ihn mit einem Wasserschlauch abzuspritzen. Nachdem der Rasenmäher wieder getrocknet ist, werden alle beweglichen Teile geölt. Anschließend wird der Motor solange laufen gelassen, bis er wegen Treibstoffmangels ausgeht. Dadurch wird vermieden, dass der Vergaser verharzt. Die Batterie abklemmen, damit sie sich nicht während des Stillstandes entlädt. Wer einen Elektrorasenmäher besitzt, sollte den Akku außerdem vor Frost geschützt lagern. Vor dem ersten Betrieb in neuem Jahr muss bei Benzinern das Öl gewechselt werden.

 

Gartengeräte einwintern

Auch Spaten, Harke und andere Geräte für die Bodenbearbeitung müssen von Zeit zu Zeit gepflegt werden. Wer nun den Schmutz entfernt, verhindert, dass sich Rost ansetzt. Ist dies bereits geschehen, kann er mit Stahlwolle oder Schmirgelpapier entfernt werden. Anschließend werden sie mit neutralem Speiseöl sorgfältig geölt und möglichst trocken gelagert.