Blüten zu jeder Jahreszeit

24. Juni 2018 - 10:46 -- Sarah


Während sich kaum ein Gartenbesitzer im Frühling, Sommer und Frühherbst über mangelnde Blütenvielfalt beschwerten kann, sieht dies in der kälteren Jahreszeit anders aus. Wer die richtigen Pflanzen auswählt, profitiert im gesamten Jahr von Farbtupfern im Garten.

Winterblüher sorgen für die besondere Note

Im Winter sorgen schon einzelne Blüten für Highlights. Kein Wunder, denn Winterblüher sind selten. Zaubernuss und Winter-Schneeball blühen jedoch auch zur kälteren Jahreszeit. Die Sträucher legen bei Temperaturen unter null jedoch ebenfalls eine Pause ein, sodass sie eher dafür geeignet sind, im Herbst Akzente zu setzen. Der Echte Jasmin blüht zur Weihnachtszeit, wenn der Winter nicht all zu hart ist. Er ist als Spreizklimmer hervorragend dazu geeignet, die Hauswand zu zieren, benötigt jedoch Rankhilfen. Auch die Christrose hat ihren Namen nicht umsonst. Wie der Jasmin blüht sie zur Weihnachtszeit schneeweiß. Sträucher, die noch spät Beeren tragen, sind ebenfalls dazu geeignet, den Garten im Winter etwas Farbe zu geben. Der Gewöhnliche Schneeball, verschiedene Wild- und Strauchrosen und Zierapfel-Sorten tragen ihre Früchte sehr lange. Sie werden häufig erst nach dem ersten Frost genießbar und sind deswegen vorher auch für Vögel nicht attraktiv. Die rosablühende Winterkirsche blüht ebenfalls von November bis April bei offenem Wetter.



Blumen, die früh blühen

Zwar müssen Gartenbesitzer bei harter Witterung damit rechnen, das Jahr ohne Blüten zu beginnen, allerdings können sie diese Durststrecke verkürzen. Lenzrosen, das pink blühende Vorfrühlings-Alpenveilchen und Schneeglöckchen blühen bereits im Februar und können so die Zeit bis zum bunten Frühling überbrücken. Die Schmuck-Mahonie wird von Jahr zu Jahr schöner und belohnt Gartenbesitzt schon früh mit goldgelben Blütentrauben.

Blumen, die spät blühen

Anemonen und Purpursonnenhut benötigen zwar nährstoffreiche Böden, belohnen Gartenbesitzer jedoch mit Blüten im Spätherbst. Auch die Fetthenne blüht von September bis Oktober. Die Herbstzeitlose trägt ihren Namen ebenfalls zurecht. Gartenbesitzer können die blassrot bis violett blühende Giftpflanze bis November als kleines Highlight nutzen.



Garten: 

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Die von Adgoal generierten Links können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.