Bastelfrau

Basteln, Basteln, Basteln...

Schnecken im Herbst vorbeugen

11. September 2018 - 0:00 -- Sarah


Zum Spätsommer beginnen Schnecken, ihrer Eier abzulegen. Das feuchte Wetter im Herbst sorgt für die richtigen Bedingungen. Der Erdboden ist dann lockerer und ermöglicht es den Schnecken, hineinzukriechen, um die Eiablage zu beginnen. Gärtner verbessern den Erdboden für Schnecken zusätzlich, indem sie Beete umgraben oder den Boden mit einem Sauzahn lockern. Wer bereits dabei ein Schneckengelege findet, sollte es einsammeln und an der Erdoberfläche ausbreiten und austrocknen lassen. Vögel und Käfer helfen außerdem gerne bei der Vernichtung der Eier. Man erkennt die Schneckengelege an den weißlich bis beige Klumpen, die aus mehreren Eiern von ungefähr einem Millimeter Durchmesser bestehen.

Außerdem hilft es bei der Vermeidung der Eiablage, wenn der Boden nicht grobschollig liegen gelassen wird. Nur sehr schwere Böden bilden hiervon eine Ausnahme, da der Frost sie geschmeidig macht. Außerdem sollte er nach dem Umgraben glatt gerecht werden, um die Risse zu schließen. Bei Beeten, die bereits in den Vorjahren von Schnecken befallen waren, kann es außerdem sinnvoll sein, die Beete zu kalken. Hierfür eignet sich Brannt- oder Düngekalk, wobei Letzterer weit weniger aggressiv ist. Wer schon weiß, was auf den betroffenen Beeten im nächsten Jahr gepflanzt werden sollen, sollte sich informieren, ob die Pflanzen kalkhold sind und gegebenenfalls auf den Kalk verzichten.



Wenn bereits im Herbst sehr viele Schnecken sichtbar werden, ist eine Bekämpfung der adulten Exemplare angezeigt. Am freundlichsten für die Schnecken ist es, sie einzusammeln und in einem Plastikbeutel ins Gefrierfach tut. Chemie sollte nach Möglichkeit nicht verwendet werden. Das Umgraben der Beete im Frühjahr tut nicht nur dem Boden gut, sondern hilft auch dabei, die Gelege zu entdecken. Deswegen sollte das Hacken nach Möglichkeit auf das Frühjahr verschoben werden. Auf diese Weise haben die Schnecken im Herbst weniger Gelegenheit ihre Eier zu legen und im Frühjahr ermöglicht es, die Gelege zu zerstören.



*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet.