Fischbesatz – technische Voraussetzungen

Sollen Fische im Teich gehalten werden, ist die richtige Technik unabdingbar um artgerechte Haltung zu gewährleisten und das Gleichgewicht nicht zu gefährden. Fische tragen zwangsläufig zum Nährstoffeintrag bei, was dazu führen kann, dass der Teich eutrophiert und sogar umkippen kann. Außerdem kommen Fische naturgemäß in sauerstoffreichen Gewässern vor und reagieren auf die kleinsten Belastungen des Wassers sehr empfindlich. Auch ausreichend Platz ist für Fische unabdingbar. Von wirklich artgerechter Haltung kann erst ab einer Größe von 100 m² gesprochen werden.

 

Der wichtigste Schritt zu einem artgerechten Gartenteich ist die Filteranlage. Gerade zu Beginn ist es nicht ganz leicht einzuschätzen, welcher Filter der Richtige für den Teich ist. Die Literangaben bei den Filtern sind immerhin eine erste Orientierungshilfe. Die tatsächliche Literzahl im Teich sollte bei Fischbesatz mit 1,5 multipliziert werden, bei größeren sogar mit 2. Eine zu kleine Filteranlage säubert das Wasser nicht ausreichend und/oder muss sehr häufig gereinigt werden. Ein Druckfilter ist immer dann erforderlich, wenn das Wasser an einem höheren Standpunkt wieder zurückfließt, beispielsweise weil der Teich in Hanglage gebaut ist oder ein Bachlauf installiert ist. Je nach Filtertechnik kann auch eine sehr starke Wasserpumpe notwendig sein, damit der Filter funktioniert. Gerade wenn der Teich unter großem Algenaufkommen leidet, kann es sinnvoll sein, die Filteranlage mit einem UV-C-Gerät zu ergänzen. Im Sommer kann eine Belüftungspumpe dabei helfen, das Wasser sauerstoffreich zu halten. Im Winter hingegen haben sich Eisfreihalter bewährt: Sie sorgen dafür, dass an einer eisfreien Stelle Sauerstoff in das Wasser und Faulgase entweichen können. Außerdem sollte beachtet werden, dass viele Teichfische mit den kalten Temperaturen im Winter nicht umgehen können.

 

Gerade bei Kois und anderen exotischen Tieren kann deswegen eine Teichheizung sinnvoll sein. Um das Wasser nährstoffarm zu halten und Laub, Pollen und andere Pflanzenteile aus dem Teich zu holen, hat sich der Teichsauger bewährt.

2012-10-01 19:33:25
Sarah