Direkt zum Inhalt

Babykarte mit Babyzimmer

Gespeichert von Bastelfrau am 23 Mai 2015
Karte zur Geburt - mit Babybett

Diese Babykarte bringt das Kinderzimmer, vor allen Dingen das Babybettchen gleich mit. Das Basteln der Karte war relativ aufwändig, aber ich finde, es hat sich gelohnt.

 

Das brauchst du:

  • Schnittvorlage
  • Tonkarton in hellblau bzw. rosa
  • Tonkarton in weiß (ich habe hier allerdings Karteikartenkarton verwendet)
  • Tonpapier in hellblau bzw. rosa
  • Scrapbookingpapier
  • 3D-Sticker
  • doppelseitiges Klebeband
  • Druckerpapier
  • Distress Ink
  • Malschwämmchen
  • Hobbyplotter
  • PC und Drucker

 

Und so wird's gemacht:

  1. Den Kartenrohling aus blauem bzw. rosafarbenem Tonkarton, das Fenster und die weißen Wandteile aus weißem Tonkarton, das Bettchen aus Tonpapier ausschneiden. Den Kartenrohling anschließend noch zweimal aus Scrapbookingpapier ausschneiden.
  2. Die Teile aus Scrapbookingpapier in der Mitte ausseinander schneiden und anschließend von allen Seiten etwas Papier wegnehmen, so dass es kleiner als der Kartenrohling ist.
  3. Alle ausgeschnittenen Teilen mit Distress Ink und Malschwämmchen an den Rändern etwas einfärben.
  4. Das so vorbereitete Scrapbookpapier sowohl von der Innen- als auch der Außenseite auf den Kartenrohling kleben.
  5. Dann die weißen Wandteile und die Fensterrahmen ebenfalls von innen und außen aufkleben.
  6. Das Babybettchen zurechtfalten und in die Karte kleben.
  7. Das Wandregal mit 3D-Klebepads festkleben.
  8. Die 3D-Figuren aufkleben.
  9. Den Schriftzug ausdrucken und zurechtschneiden. Die Papierränder einfärben, auf Tonkarton kleben und auch davon die Ränder wieder einfärben.
  10. Das Ganze auf das Vorderteil der Karte kleben. Fertig.

Karte zur Geburt mit Babybett

Tipps und Tricks

  • Die Schnittvorlage stammt von Lori Wihitlock, die auf ihrer Webseite eine ausführliche bebilderte Bastelanleitung für die Karte hat - zwar auf englisch, aber die Bilder sprechen für sich.
  • Wer mag, klebt zwischen die Fensterrahmen noch Klarsichtfolie oder Transparentpapier, so dass das Fenster noch etwas "echter" aussieht.
  • Die Vorderseite der Karte kann ganz individuell gestaltet werden. Ich habe dafür zwar die gleichen Papiere wie für das "Babyzimmer" verwendet. Dazu kam der Schriftzug "Zur Geburt" und ein paar Papierblümchen.

Karte zur Geburt - mit selbstgebastelten Blumen

Bei dieser Karte habe ich eine Kirschblüte aufgeklebt. Die Anleitung dazu gibt es hier.

Karte zur Geburt - mit selbstgebastelten Blumen

Bei der hellblauen Karte wurden anstatt der Kirschblüte eine Akelei und eine Fantasieblume aufgeklebt.

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtsprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.