Direkt zum Inhalt

Babykarte mit bunten Stickern

Gespeichert von Bastelfrau am 10 April 2014
Babykarten basteln

Zur Geburt oder zur Taufe macht das Basteln von Karten ganz besonders viel Freude - sei es, dass es sich dabei um die Geburtsanzeigen handelt, sei es, dass es um Glückwunschkarten geht oder die Einladungskarten zur Taufe gebastelt werden. Trotzdem hat man nicht immer die Zeit, sehr aufwendige Karten zu gestalten - In diesem Fall bieten sich bunte Sticker an, die eigentlich fürs Scrapbooking gedacht sind, mit denen sich aber auch ganz toll Karten basteln lassen.

 

Das brauchst du:

 

Bastelmaterial:

  • Kartenrohling oder Tonkarton in DIN A5
  • Tonpapier
  • Selbstklebende, bunte Sticker für Scrapbooks
  • Schriftensticker
  • Konturensticker

 

Bastelwerkzeug:

  • Schere
  • Bei Verwendung von Tonkarton statt fertigen Kartenrohlingen sollte man ein Falzbein verwenden

 

Und so wird's gemacht:

1. Den Tonkarton falten. Den Falz mit dem Falzbein nachziehen, damit er sauber aussieht und die Karte nicht wieder aufspringt.
2. Die Sticker aufkleben.

 

Bild oben: Bei dieser Karte habe ich einen dunkelblauen, runden Kartenrohling verwendet, der durch die Farbe ganz besonders gut zu Babybett und Sternen passt.
 


Der abgerundete Teil auf dieser Karte bildet einen harmonischen Abschluss. Durch das zarte Gelb des Kartenrohlings wirkt die Karte besonders niedlich.

 

Diese Karte habe ich im Querformat gestaltet, sie lässt sich so sogar ganz einfach aufstellen. Diesmal habe ich die Sticker nicht direkt auf den Kartenrohling geklebt, sondern habe ein Stück Tonpapier etwas kleiner als die Karte zugeschnitten und mit doppelseitigem Klebeband auf die Karte geklebt. Anschließend kamen die selbstklebenden Sticker zum Einsatz.

 

Tipps und Tricks:

  • Die Ränder der Karten (bzw. bei der letzten Karte auch die Ränder des Tonpapiers) kann man noch betonen, indem man Konturensticker aufgeklebt und so einen Abschluss bildet. Konturensticker sind mittlerweile in vielen verschiedenen Farben erhältlich, so dass man hier farblich passende Ränder wählen kann und nicht nur auf Gold- bzw. Silberstreifen angewiesen ist.
  • Den Abschluss der Karten bildet, je nach Verwendungszweck, Schriftensticker wie "Herzlichen Glückwunsch" oder "Hurra, ein Baby" usw.
  • Wer seine Karten auf Kunsthandwerkermärkten usw. verkauft, hat durch die Schriftensticker die Möglichkeit, die Karten vor Ort "zu individualisieren" - was meist ein Kaufanreiz für potentielle Kunden ist...