Direkt zum Inhalt

Karten basteln mit Passepartout-Ausschnitten

Gespeichert von Bastelfrau am 11 Mai 2014
Karten basteln mit Passepartout-Ausschnitten

Kauft man sich Passepartoutkarten, liegt oft das ausgeschnittene bzw. ausgestanzte Mittelteil der Karte noch bei. Mit Hilfe von Konturenstickern und stark verdünnter Farbe bzw. sehr flüssiger Farbe (wie z.B. Seidenmalfarbe oder Tusche) lassen sich aus diesen Ausschnitten tolle "Hingucker" für Karten oder Scrapbooks basteln. In diesem Artikel findet ihr einige Kartenbeispiele, bei denen außerdem verschiedene Möglichkeiten der Hintergrundgestaltung gezeigt werden.

 

In der Stadt

Bild oben: Bei dieser Karte wurde der fertig bemalte Passepartoutausschnitt auf blaues Tonpapier geklebt, schmalkantig ausgeschnitten und erst dann auf den gelben Kartenrohling geklebt.

 

Das brauchst du:

  • Ausgestanzte Passepartoutausschnitte
  • Sticker
  • Seidenmalfarbe, Tusche, Aquarellfarbe oder andere dünnflüssige Farbe

 

Und so wird's gemacht:

  1. Den Sticker auf den Passepartoutausschnitt kleben.
  2. Die einzelnen Felder ausmalen und trocknen lassen.
  3. Den Sticker vorsichtig entfernen.
  4. Das fertige Embellishment auf eine Karte kleben.

Bei den folgenden Beispielen fehlen Schriftzüge und weitere Ausschmückungen der Karten. Die Bilder sollen nur zeigen, wie unterschiedlich Bilder, die mit Stickern in Shadow-Painting Technik gemalt wurden, aussehen.

 

Karte mit Babybettchen

Auch der Hintergrund läßt sich gut mit Seidenmalfarbe einfärben. Je nach verwendeter Maltechnik entstehen lebhafte Hintergründe, da sich die Farbe auf Tonkarton anders verhält als auf Seide.

 

Babybär

Verwendet man dampffixierbare Seidenmalfarbe, so kann man, wenn die Farbe getrocknet ist, noch mit einigen wenigen Wassertropfen Akzente setzen, da diese Farbe, im Gegensatz zu der bügelfixierbaren Seidenmalfarbe nach dem Trocknen noch auf Wasser reagiert.

 

Blumenkarte

Bei dieser Karte habe ich in den Hintergrund zweifarbig gestaltet, in dem ich zuerst den dunkelbraunen Boden gemalt habe und nach dem Trocken mit hellblauer Seidenmalfarbe den Himmel gestaltet habe.

 

Sonnenblume

Bei diesem Hintergrund habe ich grobes Salz verwendet, dass ich in die noch feuchte Farbe gestreut habe.

 

Tulpen

Das Foto von dieser Karte ist leider sehr dunkel geworden. Allerdings sieht man dadurch sofort, wie sehr ein Stickerbild "knallen" kann, wenn Tusche verwendet wird.

 

Tipps und Tricks

  • Hat man keine Passepartoutausschnitte, kann man natürlich auch "umgekehrt" arbeiten. Das heißt: man malt einfach auf weißes Tonpapier oder Druckerpapier und klebt das fertige Bild anschließend von hinten in die Karte ein.
  • Für die verschiedenen Formen gibt es mittlerweile aber auch Stanzformen sowie Vorlagen für Hobbyplotter wie die Silhouette Cameo.
  • Wer keine flüssige Farbe hat, kann das Ganze auch mit einfachen Filzstiften oder Buntstiften ausprobieren. Das funktioniert nämlich genauso gut, ergibt aber andere Effekte.

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtsprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.