8. Dezember 2022
Staffeleikarte zur Hochzeit

Kartenbasteln

Bei uns Bastlern ist das Basteln von Karten nach wie vor ein ganz großes Thema – und ich vermute mal, dass es das auch bleiben wird. Dabei kommen viele verschiedene Basteltechniken zum Einsatz, die sich meist auch für’s Scrapbooking eignen.

 

Gründe bzw. Anlässe für das Basteln von Karten gibt es ja genug: Außer den obligatorischen Weihnachts- und Osternkarten werden auch Karten zu den verschiedenen Familienfesten gebastelt, wie zum Beispiel eine Danksagung zur Konfirmation oder Einladung zur Jugendweihe. Ist jemand krank, dann wird die „Gute-Besserung-Karte“ gebastelt und hat jemand Geburtstag, dann gibt es eine Glückwunschkarte. Die Inspirationen dazu findet man in vielen Bastelzeitschriften und Büchern, auf Webseiten, die sich mit dem Thema Basteln beschäftigen aber auch auf Seiten, auf denen man Karten kaufen kann.

 

Bild oben: Staffeleikarte

 

Zum Einsatz kommen die verschiedensten Basteltechniken. Nach wie vor sehr beliebt sind die 3D-Karten, sehr schön sind gestempelte Karten, mit der Fadengrafik kann man tolle Karten gestalten, aber auch in der Embossingtechnik und vielen anderen Basteltechniken.

 

Die Papiere dafür werden mittlerweile mit Hilfe von Präge- und Stanzgeräten selbst geprägt oder es werden die verschiedensten Formen ausgestanzt, die dann auf Karten geklebt werden. Es kommen mit Hilfe von Motivlochern ausgestanzte Blumen auf Karten zur Geltung. Karten werden bestickt und beklebt – beim Karten basteln kann man seine Kreativität eben voll ausleben.

Karte zur Geburt oder Taufe in Lätzchenform

 

Aber auch die Formen sind längst nicht mehr so eintönig wie sie mal waren. Zwar sind die „normalen“, einfachen Klappkarten immer noch im Trend, aber es gibt mittlerweile auch viele andere Formen, die dafür sorgen, dass die Karten bestimmte Funktionen bekommen, wie zum Beispiel Endloskarten oder Aufstellkarten, die nicht in der Schublade verschwinden, sondern aufgestellt werden, damit sie jeder sehen kann.

 

An Bastelmaterial wird fast alles verwendet, was nicht zu dick oder zu schwer ist: gekaufte oder selbstgestaltete Papiere, Embellishments (Schmuckteile), die auch beim Scrapbooking verwendet werden, Stoff- oder Metallteile, es wird mit Windradfolie und Stickern gearbeitet – und oft wird auch mit „Abfall“ wie Joghurtdeckeln oder alten CDs gebastelt. Seit einiger Zeit werden auch oft alte Ansichtskarten, Fotos, Ephemera und Spitze verbastelt – je nach verwendeter Farbe erhält man so den beliebten Vintage- oder Shabby Chic Look.

 

2013-05-02 14:22:04

Cookie Consent mit Real Cookie Banner