Weihnachtskarte mit Wichteln

Diese Weihnachtskarte mit Wichtel sind nicht nur durch die verwendeten Wichtelstempel extrem niedlich, sondern sie machen schon beim Basteln richtig Spaß.

 

 

Das benötigst du für die weihnachtliche Wichtelkarte

Stempelset Wichtel
Wasserfestes Stempelkissen
Acrylblock für Stempel
Aquarellmalstifte (ich habe die Aquamarker von Action verwendet)
Uni-Ball Gel-Tintenroller in weiß
Aquarellpapier oder anderes festes Papier
Kartenrohlinge oder farblich passenden Tonkarton
Wassertankpinsel

 

 

So wird die Weihnachtskarte mit Wichtel gebastelt:

1. Ein rechteckiges Stück Aquarellpapier zuschneiden.
2. Zuerst den Wichtel, dann die Hände mit Geschenk darauf darauf stempeln. 
3. Auf einem Reststück Aquarellpapier die Schriften aufstempeln. Den Schriftzug ausschneiden. Die Form bleibt dir überlassen.

Wichtelkarte zu Weihnachten basteln

 

4. Den Wichtel mit Aquamarkern ausmalen. Den Hintergrund des Wichtels und die aufgestempelten Weihnachtssprüche in Blau gestalten.
5. Wasser in den Wassertankpinsel füllen und die Hintergrundfarbe damit etwas vermalen. Trocknen lassen.
6. Mit dem Gel Tintenroller Schneeflocken und Punkte aufmalen.
7. Die Ränder mit einem Aquamarker dunkel einfärben. Dafür den Aquamarker senkrecht halten und nur den Rand einfärben.

Wichtelkarte zu Weihnachten basteln

8. Den Wichtel mit Hilfe des doppelseitigen Klebebandes auf farblich passendes Tonpapier oder Tonkarton aufkleben. Schmalkantig abschneiden und auch hier den Rand mit Aquamarkern einfärben. 

Wichtelkarte zu Weihnachten basteln

9. Das Ganze mit dem Klebeband auf die Karte kleben. Den Schriftzug ebenfalls aufkleben.

Wichtelkarte zu Weihnachten basteln

 

10. Mit dem weißen Tintenroller Schneeflocken und Punkte auf den Kartenhintergrund malen. 

Wichtelkarte zu Weihnachten basteln

 

 

Tipps und Tricks

Ich habe anstelle von Aquarellpapier alte, einseitig bedruckte weiße Pappe verwendet. Dabei musste ich dann feststellen, dass sie sich nur sehr schwer bemalen ließ. Außerdem ist die Farbe beim Bemalen der Ränder ausgeblutet. Ich finde, die Karten sind trotzdem schön geworden, aber die Verwendung von Aquarellpapier hätte ein besseres Ergebnis erzielt. Außerdem wäre das Vermalen der Farben einfacher gewesen. Es lohnt sich also durchaus, sich Aquarellpapier zuzulegen. Das Aquarellpapier, dass ich euch unter Bezugsquellen verlinkt habe, ist meiner Meinung nach recht preisgünstig. Und die Größe (DIN A5) reicht für Karten problemlos aus.
Der Stempel, den ich verwendet habe, wird nicht mehr rechtzeitig vor Weihnachten ausgeliefert (Stempelset I). Ich habe aber ein ähnliches Set gefunden (Stempelset II), dass sich genauso gut eignet und sich auch gut mit dem 1. Set kombinieren lässt. Wer Amazon prime hat, bekommt die Stempel recht schnell. Ich habe euch beide Sets unter Bezugsquellen verlinkt.

 

Bezugsquellen

Stempelset Wichtel I bei Amazon (Wird in diesem Jahr 2020 vor Weihnachten leider nicht mehr ausgeliefert)
Stempelset Wichtel II bei Amazon
Uni-Ball Gel-Tintenroller in weiß
Aquarellpapier in DIN A5

 

Gefällt dir unsere Bastelanleitung? Dann verlinke sie doch auf Pinterest

Wichtelkarte zu Weihnachten basteln
 

 

2020-12-10 15:03:33
Bastelfrau (Barbara)