Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Becky am 27 Juli 2020
3 Tipps wie du mit deiner Versand-Verpackung bei deinen Kunden glänzen kannst

Wenn du deine selbst hergestellten oder gebastelten Werke über das Internet verkaufst, gibt es viele Dinge die du dabei beachten musst. Eine Sache, die oft zu wenig bedacht wird, ist die Frage nach der Verpackung. Hiermit kannst du deine Kunden richtig beeindrucken und sie langfristig an dich und deine Produkte binden.

 

 

 

Knisternde Sinnlichkeit mit Seidenpapier

 

Seidenpapier spricht auf viele verschiedene Arten unsere Sinne an. Es fühlt es sich schön in der Hand an und sieht hochwertig aus. Besonders ist aber vor allem das Knistern, das entsteht, wenn man das Seidenpapier zur Seite legt und sich die darunter liegende Ware ansieht. Mit Seidenpapier verbinden wir außerdem Luxus und das Gefühl etwas Exquisites in den Händen zu halten. Nicht umsonst findet sich Seidenpapier oft bei Pralinen und hochwertigen Accessoires und Kleidungsstücken. Auch du kannst dir die positiven Sichtweise von Seidenpapier zu Nutze machen und deine Ware in solches einpacken. Das Seidenpapier gibt es in natur oder auch farbig und bringt deine Kreationen wunderbar zur Geltung.

 

 

Eine persönliche Notiz

 

Ich habe einmal eine kleine Flasche Essig bestellt und dazu einen Brief bekommen, der auf schönem handgeschöpftem Papier geschrieben wurde. Die Schrift sah nach Kalligraphie aus. Ob der Brief selbst geschrieben wurde oder es sich um einen Druck handelte, kann ich heute nicht mehr sagen. Ich weiß nur noch wie beeindruckt ich von der Gestaltung des Briefes war. Natürlich musst du jetzt nicht Kalligraphie lernen und dir teures Briefpapier zu legen, aber eine kleine handgeschriebene Notiz erfreut deine Kunden und stärkt die Bindung zu dir. Du kannst ihnen einfach auf einem kleinen Zettel viel Spaß mit deiner Kreation wünschen. Dabei kannst du mit schlichtem Druckerpapier und verschiedenen Gestaltungstechniken kleine Unikate zaubern. So kannst du zum Beispiel mit dem Kartoffeldruck oder der Seifenblasentechnik schöne Papiere kostengünstig selbst herstellen. Wichtig ist außerdem deine Schrift. Diese muss nicht perfekt sein, aber du solltest darauf achten, dass sie leserlich ist und nicht wirkt, als hättest du deine Grüße schnell hingekritzelt.

 

 

Ein kleines Geschenk

Deine Kunden würden sich bestimmt auch über ein kleines zusätzliches Geschenk freuen. Auch dieses muss nicht teuer sein. Es kann sich dabei zum Beispiel um eine kleine Nascherei handeln. Dies wird deine Kunden überraschen und du wirst ihnen positiv in Erinnerung bleiben. Auch andere selbst gebastelte Kleinigkeiten wie ein dezentes Armband oder einen Kühlschrankmagneten kannst du mit in das Paket legen.

 

 

Wenn du einen oder alle dieser drei Tipps anwendest, werden sich deine Kunden bestimmt wie etwas besonderes fühlen und dich positiv in Erinnerung behalten.

 

Bilder von PublicDomainPictures, matuska und DarkWorkX auf Pixabay