Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Kaufen und Verkaufen

Hier findest du Tipps und Tricks rund um das Verkaufen von Selbstgebasteltem, ein Branchenbuch mit Shops, Auktionen bei Ebay, Shopempfehlungen und vieles mehr. Dabei sind beide Bereiche - Kaufen und Verkaufen - abgedeckt. 
Im Bereich Kaufen findest du Bastelshops und Handarbeitsshops, die ein breites Sortiment führen, aber auch Shops, die auf Scrapbooking Material, Material zum Schmuckbasteln wie Perlen und ähnliches, Patchworkstoffe oder Wolle spezialisiert sind. Dazu kommen manchmal Produktvorstellungen oder Tipps, wie man mit den Materialien am besten klar kommt, aber auch Vorstellungen von Shops (bevorzugt natürlich Shops, in denen ich selbst einkaufe und die ich daher ganz gut kenne).
Im Bereich Verkaufen gibt es ebenfalls ein Branchenbuch. Nur sind hier nicht die Shops aufgelistet, die an Endverbraucher verkaufen, sondern Importeure, Hersteller und Großhändler von Bastelmaterial und Handarbeitszubehör. Außerdem findest du hier Tipps und Tricks für den Verkauf auf Kunsthandwerkermärkten, Weihnachtsmärken, Stadtfesten oder Messen, sowie Adressen von Messeveranstaltern. Außerdem geht es um das Verkaufen im Internet, sei es mit einem eigenen Shop oder über Plattformen wie Ebay, Dawanda, Etsy und Co.
Zusätzlich gibt es Bastelanleitungen - mal handelt es sich dabei um Dinge, die sich ohne großen Aufwand herstellen und verkaufen lassen, mal um Dinge, die einen Marktstand verschönern oder einfach nützlich sind, wie zum Beispiel ein selbstgebasteltes Kartendisplay.
Im Grunde genommen teile ich hier mit euch meine Erfahrungen, die ich früher auf Messen und Märkten, mit einem Onlineshop und einem richtigen Ladenlokal gemacht habe. Zu diesen Erfahrungen gehört außerdem das Basteln auf einem Campingplatz, bei dem man unter Umständen gleichzeitig mit vielen Menschen zu tun hat. Ich glaube, das "Heftigste", was ich dabei erlebt habe, war "Seidenmalerei mit der Mikrowelle" mit 75 Teilnehmern...

Frechverlag

Sehr geehrte Frau Kreilaus, sehr geehrte Frau Krause,

Ihr Schreiben vom 18.02.2004 zum Thema "Verkauf von Bastelobjekten aus unseren Büchern" haben wir erhalten.

Auch uns erreichen immer wieder Anfragen von Bastler(inne)n, die sich nach der Möglichkeit des Verkaufs von Objekten aus unseren Büchern erkundigen.

Glorex

Mit Herrn Wahl hatte ich zusätzlich noch ein längeres Gespräch während einer Messe. Seine Reaktion auf die Anfrage ist in meinen Augen nicht nur vollkommen korrekt, sondern auch fair gegenüber den Kreativen. Wäre ich eine Puppenmacherin, wäre eine Firma wie Glorex meine erste Anlaufadresse. Denn hier werden die Interessen der "Kreativen" geschützt. Gleichzeitig sagt man aber nicht generell "Nein", zu den Endverbrauchern, sondern gibt tatsächlich beiden Gruppen die Möglichkeit, eine befriedigende Lösung zu finden.

Sehr geehrte Frau Kreilaus,

Exagon

Die Firma Exagon liefert hochwertiges Wachs und Gießformen für Kerzen und Seife.

Wichtig zu wissen: Auch Gießformen wurden von irgendjemanden gestaltet und unterliegen damit dem Urheberrecht.

Trotzdem ist es für die Firma kein Problem, den Endverbrauchern zu gestatten, Kerzen, die mit diesen Gießformen hergestellt wurden, auch zu verkaufen.

Ein weiteres Plus bei dieser Firma: Während einer Messe wurde mir jede einzelne Frage zum Thema Wachsgießen ausführlich und verständlich beantwortet. Und dies, ohne nachzufragen, wer ich eigentlich sei, ob ich Händler wäre usw.

IHR

Diese Information dürfte wichtig für all diejenigen sein, die auf Märkten Dinge verkaufen, die mit Servietten hergestellt werden.

AVEC

Kurze, aber positive Antwort von Avec.

Anlässlich Ihres Schreibens möchten wir Ihnen bestätigen, dass es kein Problem ist, die Bastelobjekte, welche mit AVEC Materialien hergestellt wurden, zu verkaufen.

Anfragen an verschiedene Firmen und Verlage bezüglich des Urheberrechtes

Im Februar 2004 habe ich begonnen, Firmen anzuschreiben, um nachzufragen, wie es

a) aussieht, wenn Bastler mit den Materialien Objekte herstellen und verkaufen wollen
und
b) wo und wie Gewerbetreibende die Materialien beziehen können.

Hier der Text des Briefes, wie wir ihn in etwa losgeschickt haben:

An Hersteller von Bastelmaterial:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Komissionsvertrag

Viele Bastler/innen versuchen ihre kleinen Kunstwerke über ein Geschäft am Ort zu verkaufen. Die meisten Geschäfte nehmen zwar gerne Gebasteltes - aber sie kaufen es nicht, sondern nehmen es in Kommission. Und dann braucht man einen Vertrag - damit man auf der sicheren Seite ist. Hier ein Beispiel, wie ein solcher Vertrag aussehen könnte. Dabei können und sollen natürlich einzelne Abschnitte einfach weggelassen werden - nämlich immer dann, wenn sie nicht nötig sind.

Erklärungen zum Kommissionsvertrag(muster)

Du findest hier noch einmal einzelne Absätze aus dem Kommissionsvertrag - mit Erklärungen, was es zu bedeuten hat. Zum Teil gibt es Beispiele dazu, die vielleicht etwas "überspitzt" ausgedrückt sind.

Ansonsten solltest du noch beachten, dass du die Absätze, die gar nicht zu deinen Artikeln passen würden, einfach weglässt. So ist es zum Beispiel nicht nötig, dass eine Versicherung abgeschlossen wird, wenn du nur 3 Karten in Kommission gibst. Das hängt dann vom Wert deiner Artikel ab. Suche dir einfach die Passagen aus der Vertragsvorlage heraus, die für dich wichtig sein könnten.

Checkliste für's Basarbasteln

Nach Weihnachten ist "vor Weihnachten", aber auch vor dem Valentinstag, dem Karneval, Ostern und Halloween. Und zu jedem dieser Anlässe finden oft Basare statt: Sei es im Kindergarten oder in der Schule, sei es, dass man für einen guten Zweck Selbstgemachtes auf anderen Basaren verkauft. Die folgenden Tipps sollen die Organisation etwas erleichtern und helfen, Geld zu sparen.

Seiten

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht. 

RSS - Kaufen und Verkaufen abonnieren