Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Cake-Pops aus „misslungenem“ Biskuitboden

2. Juni 2019 - 0:00 -- Becky


Cake Pops aus Biskuitboden

Du planst eine aufwendige Torte, der Biskuitboden ist dir misslungen und du musst einen neuen backen? Das ist natürlich ärgerlich, noch ärgerlicher wäre es aber, wenn du den alten Biskuitboden nun wegwirfst, denn aus ihm lassen sich noch wunderbar leckere Cake-Pops machen!

Das brauchst du an Zutaten:

  • Biskuitboden (ca. 250 g)
  • 200 g Frischkäse
  • 200 g Kuvertüre
  • Zuckerdecor
  • Cake-Pops-Stiele

 

So wird es gemacht:

  • Den Biskuitboden fein zerbröseln.
  • Den Frischkäse nach und nach zu den Kuchenbröseln geben und gut vermischen.
  • Aus der Frischkäse-Biskuittbrösel-Masse gleichgroße Kugeln formen.
  • Die Kugeln ca. 10 Minuten im Gefrierschrank fest werden lassen.
  • Einen Teil der Kuvertüre schmelzen.
  • Die Stiele für die Cake-Pops in die flüssige Schokolade tunken und in die Kugeln stecken.
  • Die Kugeln wieder 10 Minuten im Eisschrank kühlen.
  • Die restliche Kuvertüre schmelzen und die Cake-Pops eintunken.
  • Die Schokolade so gut es geht ablaufen lassen und die Cake-Pops mit dem Zuckerdekor bestreuen.
  • Die Cake-Pops kann man nun entweder in einem hohen Gefäß fest werden lassen oder man legt sie in Muffin-Förmchen ab.
    Cake Pops aus Biskuitboden

 

Tipps und Tricks:

  • Bevor man die Cake-Pops mit Schokolade übergießt, kann man auch noch eine Schicht Marzipan auftragen. Den Marzipan dafür mit Puderzucker ausrollen und einen Kreis ausstechen. An der Einstichstelle des Stiels kann das Marzipan etwas gezogen werden, wenn es die Kugel nicht ganz umschließt.
  • Auch mit Nougat kann man den Cake-Pops eine besondere Note verleihen. Dafür das Nougat wie die Schokolade schmelzen und die Cake-Pops eintunken oder sie mit dem Nougat bestreichen. Danach die Cake-Pops im Kühlschrank fest werden lassen, ehe man sie mit der Schokolade überzieht. Besonders gut passt dazu anstelle des Zuckerdecors übrigens Krokant.
  • Cake-Pops kann man nicht nur mit Zuckerdecor verzieren. Egal ob zu Halloween als Geister, romantisch zum Valentinstag oder in Gold und Silber zu Silvester – der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt. Wenn du auf der Suche nach Inspiration bist, schau doch mal bei unserer Pinterest-Pinnwand vorbei.
  • Die Torte, für die unsere Cake-Pop-Biskuitboden leider nicht gut genug aufgegangen ist, war übrigens die himmlische Mozart-Torte – sie war den Aufwand auf jeden Fall wert.
    Cake Pops aus Biskuitboden



*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.