Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Erdbeerbowle

28. Januar 2019 - 23:00 -- Bastelfrau


Es gibt ebenso viele Anhänger der Walderdbeerbowle wie der aus Gartenerdbeeren bereiteten. Früher galt als Regel, dass die Erdbeeren nicht gewaschen werden sollen, weil das feinste Aroma oben auf der Haut sitzt. Das lässt sich jedoch mit unsern heutigen Ansichten von Hygiene und Sauberkeit nicht vereinbaren. Es möchten denn unsere eigenen oder noch viel zarteren Hände die köstlichen Beeren in strahlender Sonne an staubfreiem Platze gepflückt haben. Ist man gezwungen, Erdbeeren von Fremden zu kaufen, so müssen sie gewaschen werden. Gut abgetropft und an der Sonne getrocknet, erhalten sie sehr bald ihr herrliches Aroma wieder. In Italien liebt man es, nicht nur Zucker, sondern auch etwas Zitronensaft auf die Erdbeere zu geben. Die Saftabsonderung wird dadurch gefördert, Farbe und Aroma werden gehoben. Man reiche nie die ausgezogenen Früchte mit, sondern halte frische gezuckerte bereit, um auf Wunsch einige in die Gläser zu geben. Nie soll man die Erdbeeren zerquetschen, die Früchte sehen in ihrer natürlichen Gestalt im Wein viel lieblicher aus als ein trübes Erdbeermus. Man gibt zur Erdbeerbowle Krebse, Geflügel, wohl auch Wild. Die Erdbeerbowlen erfordern Kellertemperatur, vielleicht auch noch etwas mehr Kälte.

Erste Art, einfach
Auf vier Flaschen leichten Weißweins rechne man ein halbes Liter Erdbeeren ohne Zucker. Ein halbes Stündchen ziehen lassen, durchseihen und höchsten in Kellertemperatur mit oder ohne Zusatz von Sekt und von einigen frischen Erdbeeren in großen Becher auftragen.

Zweite Art
Zwei Flaschen Mosel-, zwei Flaschen Rheinwein und zwei Flaschen deutschen Rotwein mischt man mit Zuckerlösung nach Belieben, fügt ein viertel bis ein halbes Liter großer, reifer, sauber gewaschener und eine Stunde vorher eingezuckerter Gartenerdbeeren vorsichtig dazu, lässt noch eine halbe Stunde ziehen, stellt die Bowle kalt, bis sie etwas kühler als Kellertemperatur ist, gießt eine Flasche Sekt hinzu und trägt, sofort nach Ersatz der ausgezogenen durch frische Früchte, auf.

Dritte Art, Strohwitwerlabe
Im Eiskeller kühlt man größere Becher, indem man sie umgekehrt eine Minute unter das Eis taucht; dann füllt man das Glas halb mit gezuckerten Erdbeeren und gießt es mit gut gekühltem Sekt voll.

Vierte Art, Pariser System
Wird von Gartenerdbeeren bereitet, die in Curacao eingelegt wurden; als Wein nimmt man roten Bordeaux.

Fünfte Art, Familienrezept
Ein Liter Erdbeeren, zwei Flaschen Moselwein, eine Flasche Rheinwein, Zucker nach Geschmack, eine Flasche Sauerbrunnen.

Kreative Küche: 


*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.