Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Gesundes Naschen: Rhabarber-Kuchen mit Dinkelmehl und ohne Zucker

16. Juni 2019 - 20:40 -- Becky


Gesundes Naschen: Rhabarber-Kuchen mit Dinkelmehl und ohne Zucker

Vor ein paar Wochen gab es schon mal einen leckeren Rhabarberkuchen-Rezept auf unserer Seite. Aber da die Rhabarber-Saison zum Glück noch nicht vorbei ist, konnten wir noch einen Versuch wagen, das Kuchenrezept von meiner Oma abzuwandeln und eine Slow-Carb Variante daraus zu machen. Dem Kuchen merkt man die Veränderung nicht an - er schmeckt immer noch himmlisch lecker und die Sommerfigur ist trotzdem nicht in Gefahr.

Zutaten:

  • 850 g Rhabarber
  • 150 g Dinkelmehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 150 g Eritrit
  • 150 g Maltit
  • 15 g Vanillezuckerersatz (zum Beispiel aus Eritrit)
  • 150 g Butter
  • etwas Milch
  • 5 Eier
  • Prise Salz

 

Rezept:
Gesundes Naschen: Rhabarber-Kuchen mit Dinkelmehl und ohne Zucker

  1. Den Rhabarber waschen und in 3 cm kleine Stücke schneiden. Den Rhabarber nicht abziehen.
  2. Das Dinkelmehl mit dem Backpulver vermischen.
  3. 75 g Eritrit, 75 g Maltit und den Vanillezucker mit dem Mehl vermischen.
  4. Zwei Eier, ein weiteres Eigelb, etwas Milch und die Butter dazugeben.
  5. Die Zutaten mit dem Rührgerät zu einem Teig verarbeiten. Je nach Bedarf etwas mehr Milch dazugeben.
  6. Den Teig in eine gefettete Springform geben.
  7. Die Rhabarberstücke darüber verteilen.
  8. Den Kuchen bei 180°C Ober- und Unterhitze 25 Minuten backen lassen.
  9. Währenddessen 75 g Eritrit mit 75 g Maltit vermischen.
  10. Drei Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und dabei die Zuckerersatzmischung nach und nach dazugeben.
  11. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und das Baiser darüber verteilen.
  12. Den Kuchen für weitere 25 Minuten in den Ofen geben.

 

Tipps und Tricks:
Gesundes Naschen: Rhabarber-Kuchen mit Dinkelmehl und ohne Zucker

  • Zum Schluss kannman noch den Saft einer halben Zitrone zu dem geschlagenen Baiser geben. Da wir am Sonntag keine Zitronen mehr hatten, haben wir diesen Schritt weggelassen – der Kuchen war trotzdem sehr lecker.
  • Damit man den Kuchen leichter vom Boden lösen kann, lege ich immer eine Schicht Backpapier unter. Dafür lege in das Backpapier auf den Boden und spanne den Formrand darüber. Das Backpapier, das an den Seiten heraus quillt, schneide ich ab und benutze es, um den Rand mit Butter einzufetten.
  • Wer den Kuchen lieber mit den üblichen Zutaten Zucker und Mehl backen möchte, muss folgende Veränderungen vornehmen. Bei Teig und Baiser jeweils 150 g Zucker nehmen, 150 g Mehl und nur 750 g Rhabarber. Da Dinkelmehl den Kuchen trockener macht, brauchten wie den zusätzlichen Rhabarber, der während des Backvorgangs Feuchtigkeit an den Kuchen abgibt.

 

Kreative Küche: 


*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.