Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Bastelfrau am 11 August 2018
Grüne ungekochte Erbsen frisch halten

Frisch gepflückte junge Erbsen werden mit Salz tüchtig vermengt (auf ein Liter Erbsen eine Handvoll Salz), einige Stunden stehen gelassen und alsdann in gut gereinigte, trockene Flaschen mit möglichst weitem Halse eingefüllt, wobei man die Flasche immer schüttelt, bis sie bis oben völlig gefüllt ist.

 

Nun korkt und verpicht man die Flaschen und bewahrt sie mit den Stöpseln nach unten gekehrt an einem trockenen kühlen Orte auf. Man kann sie auch im Keller aufbewahren.

 

So eingemacht halten sich auch die Bohnen lange frisch. Bevor man diese jedoch, wie auch die Erbsen in Gebrauch nimmt, muss man sie am Abend vorher in Wasser legen, damit das Salz möglichst entfernt wird.