Direkt zum Inhalt

LowCarb Lebkuchen

Gespeichert von Bastelfrau am 16 Dezember 2018
Leckerer Low Carb Lebkuchen Rezept

Dieser LowCarb Lebkuchen lässt sich leider nicht gut ausstechen. Also muss man ihn entweder so wie ich es gemacht habe, in einer Backform backen oder man verwendet Oblaten dafür. Abgesehen davon, dass dieser Lebkuchen total lecker ist, ist er auch ruckzuck gemacht.

 

Das brauchst du
200 g gemahlende Mandeln oder Haselnüsse
2 TL Backpulver
3 TL Zimt
3 TL Lebkuchengewürz
50 g Erythrit
50 g Maltit
1 Prise Salz
4 Eier
100 g weiche Butter
1 Packung geriebene Zitronenschale
100 g LowCarb Schokoladenglasur
1 TL Kokosöl
Backpapier

 

Und so wird's gemacht:

  1. Den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen.
  2. Auf einen tiefen Teller die Mandeln, das Backpulver, den Zimt, das Lebkuchengewürz und das Salz geben und vermischen.
  3. Die Eier trennen.
  4. Das Eiweiß steif schlagen.
  5. In einer gesonderten Schüssel das Eigelb mit dem Erythrit und dem Maltit verrühren. Die weiche Butter und die abgeriebene Zitronenschale dazugeben und gut verrühren.
  6. Die Mandelmischung dazugeben und unterrühren.
  7. Das steifgeschlagene Eiweiß dazu geben und unterheben.
  8. Die Backform mit Backpapier auslegen.
  9. Den Teig hingeben und glattstreichen.
  10. Bei 150°C (Umluft) ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  11. Die Schokoladenglasur zusammen mit 1 TL Kokosöl schmelzen. Auf den Kuchen geben und gleichmäßig verteilen. 
  12. Wenn die Schokoladenglasur fest ist, den Kuchen in Stücke schneiden. 

 

Tipps und Tricks

  • Natürlich kannst du die Zitronenschale auch von einer ungespritzen und gründlich gesäuberten Zitrone abreiben.
  • Durch das Kokosöl wird die Schokoladenglasur etwas weicher, so dass man keine harten "Schokoladenbrocken" hat, wenn die Glasur mal etwas dicker ausfällt. Verwendet man allerdings zu viel Kokosöl, kann es passieren, dass die Glasur nicht fest wird. Dann den Kuchen einfach für einige Minuten in den Kühlschrank stellen, bis die Glasur fest ist. Nötig ist es aber nicht, bei dem von mir verwendeten Schokoguss Kokosöl hinzuzufügen.
  • Da der Teig sich nicht gut ausstechen lässt, habe ich ihn in einer Backform gebacken. Eine größere Menge könnte man auch auf dem Backblech backen oder man setzt den Teig auf eine Oblate, bevor man in backt. Mal sehen, vielleicht probiere ich das in den nächsten Tagen noch aus, denn dieser Lebkuchen wird vermutlich nicht lange überleben.

 

Bezugsquellen:
Erythrit
Maltit
Low Carb Schokoglasur
Kokosöl