Direkt zum Inhalt

Pfefferminzkissen

Gespeichert von Bastelfrau am 21 März 2017
Pfefferminzkissen

Pfefferminzkissen habe ich als Kind "an der Bude" (einem Kiosk) gekauft, später in der Apotheke, dann habe ich sie nicht mehr gesehen. Was bleibt dann übrig, als die Pfefferminzkissen selbst zu machen? Auch das Basteln kommt nicht zu kurz: In ein schönes Glas gepackt eignen sie sich hervorragend als Gift in a Jar - oder aber man packt sie in eine Cellophantüte, die man auch toll verzieren kann...

 

Das brauchst du:

  • 4 Tropfen Pfefferminzextrakt
  • 250 g Puderzucker
  • 1 Eiweiß
  • 25 g Puderzucker
  • rote Lebensmittelfarbe
  • Holzbrett
  • Schere

 

Und so wird's gemacht:

  1. Den Pfefferminzextrakt mit den 125 g Puderzucker verrühren.
  2. Das Eiweiß leicht schlagen und unter den Puderzucker geben und rühren, bis eine steife Masse entstanden ist.
  3. Die Masse in zwei Hälften teilen - eine Hälfte mit roter Lebensmittelfarbe einfärben.
  4. Das Holzbrett mit dem restlichen Puderzucker bestäuben. Die Puderzuckermasse darauf streichen und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden.
  5. Die Streifen mit der Schere in kleine, kissenförmige Stücke schneiden.
  6. Die Pfefferminzkissen an einem kühlen Ort fest werden lassen.
  7. Die Bonbons luftdicht verschließen.
  8. Das Glas oder die Tüte schön verzieren.

 

Einfache Tüte mit selbstgebastelten Verschluss

 

Das brauchst du:

  • 1 ZIPlock-Tüte
  • 1 Rest weißen Tonkarton
  • Reste von Scrapbookingpapier und anderen schönen Papieren
  • Reste von Schleifenband
  • Stempel und Stempelfarbe...
  • Geeignet ist alles, womit du das Stück weißen Tonkarton verzieren und einfärben kannst…:-)

 

Und so wird's gemacht:

  1. Den Tonkarton zuschneiden: Breite wie die Ziplocktüte, Höhe so, dass du den Karton einmal zusammenfalten kannst und dann noch auf beiden Seiten genug Platz zum verzieren hast...
  2. Den Tonkarton in der Mitte falzen.
  3. Beide Seiten des Kartons mit den gewünschten Materialien verzieren. Dabei darauf achten, dass sich in der Mitte (am Knick) die "Richtung" ändert!
  4. Wenn der Tonkarton deinen Wünschen entspricht, füllst du die Bonbons in die Tüte und verschließt sie.
  5. Der verzierte Tonkarton wird darauf gesetzt und an zwei Seiten festgetackert.

 

Tipp:

  • So kannst du natürlich nicht nur Bonbontüten verzieren, sondern alles, was du gerne einpacken und verschenken oder verkaufen möchtest - angefangen bei Bonbons oder Teemischungen, über Gewürzmischungen, Bastelmaterial oder von mir aus auch Schrauben oder anderes Kleinzeig für Heimwerker. Dir wird schon etwas einfallen. :-)

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtsprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.