Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Becky am 23 Juli 2020
Weinkühlschränke – Wein immer auf der richtigen Temperatur

Wer viel und gerne Wein trinkt wird sich schon einmal über seine Anschaffung Gedanken gemacht haben: den Weinkühlschrank. Wenn du noch nie etwas von einem Weinkühlschrank gehört hast oder ihn sogar mit einem Weintemperierschrank verwechselt hast, erfährst du hier alles, was du wissen musst.

 

 

 

Weinkühlschränke – Wein immer auf der richtigen Temperatur

 

Wie funktioniert ein Weinkühlschrank?

Ein Weinkühlschrank fungiert als Ersatz für einen Weinkeller und gibt einem die Möglichkeit, auch empfindliche Weine bei konstanter Temperatur und Luftfeuchtigkeit perfekt zu lagern. So kann der Wein optimal altern. Weinkühlschränke sind aber nicht mit Weintemperierschränken zu verwechseln. Ein Weintemperierschrank bringt den Wein auf die optimale Serviertemperatur. Ein Weinkühlschrank dagegen ist für das langfristige Lagern von Wein konzipiert.

 

 

Die richtige Temperatur für Weine

Das Wichtigste bei der Aufbewahrung von Weinen sind Temperatur und Klima. Wenn ein Wein bei zu hoher Temperatur gelagert wird, verflüchtigt sich ein Teil der im Wein gebundenen Kohlensäure und damit verbundene Aromastoffe. Der Wein altert dadurch schneller und durch einen erhöhten Sauerstoffanteil in der Flasche bekommt er mit der Zeit eine oxidative Note. Wenn der Wein bei einer zu niedrigen Temperatur gelagert wird, begünstigt das das Ausfallen der Weinsäure. Diese sammeln sich dann in Kristallen am Boden der Flasche. Ein Weinklimaschrank bietet einem die Möglichkeit, den Wein bei einer konstanten Temperatur zu lagern. Er kann außerdem die Luftfeuchtigkeit regeln und somit das Austrocknen von Weinkorken verhindern. Der Korken ist wichtig, da er den Wein vor Verdunstung schützt. Wenn die Lufttemperatur zu hoch ist, kann es passieren, dass sich Etiketten lösen, Holzkisten verschimmeln oder Kartons aufweichen. Letztendlich kann der Schimmel auch über den Korken in den Wein gelangen und ihn ungenießbar machen. Die ideale Luftfeuchtigkeit liegt bei 65-70 %. Die ideale Temperatur für Rotweine liegt bei 15-18 °C. 11-14 °C ist dagegen für Weißweine angemessen. Roséweine lagert man am besten bei einer Temperatur zwischen 7 °C und 12 °C und Schaumwein bei 5-7 °C.

 

 

Isolierte Lagerung in Weinkühlschränken

Weinkühlschränke unterscheiden sich maßgeblich von normalen Kühlschränken. Sie ermöglichen eine dunkle Lagerung der Flaschen, um sie vor Sonnenlicht und UV-Strahlung zu schützen.

Durch zu viel Licht werden im Wein chemische Reaktionen begünstigt, die sich negativ auf den Geschmack und die Farbe des Weines auswirken können. Wenn ein Weißwein zu viel Licht abbekommt, nimmt er eine dunklere Farbe an, während ein Rotwein eher verblasst. Ein Weinklimaschrank muss auch für eine gute Belüftung sorgen, da der Wein bei längerer Lagerung über den Korken Geruchsstoffe annimmt. All diese Faktoren sind wichtig. Allerdings ist das Wichtigste, dass man den Wein liegend lagert, um den Korken ständig feucht zu halten. Weine sollten nicht länger als einen Monat im Stehen aufbewahrt werden. Auch zu viel Erschütterung wirkt sich auf die Qualität des Weines aus, da zum Beispiel Vibrationen von Waschmaschinen dazu führen können, dass sich das Sediment aufrührt. Weinkühlschränke sind mit speziellen Regalen ausgestattet, die ihre Weine in konstant gleichbleibender Position lagern.

 

 

Temperaturzonen von Weinkühlschränken

Falls man gerne eine Variation an Weinen genießen möchte und man dementsprechende Temperaturen zur Lagerung braucht, kann auch hier der Weinkühlschrank Abhilfe schaffen. So gibt es Weinkühlschränke mit mehreren Temperaturzonen. Wenn man zum Beispiel Rot- und Weißweine trinkt, kann man sich einen Weinkühlschrank mit zwei Temperaturzonen besorgen.

 

 

Es gibt verschiedene Marken, die Weinkühlschränke herstellen und sich etabliert haben. Ein paar davon möchten wir dir vorstellen:

 

 

Liebherr Weinkühlschrank

Der Liebherr Weinkühlschrank kommt in zwei Ausführungen. Zum einen gibt es die Grand Cru Serie, die besonders hochwertig ausgestattet ist und eine Lagerkapazität von bis zu 253 Bordeauxflaschen hat. Die andere Serie ist die Vinothek-Reihe als günstigere Alternative. Sie hat eine einfache Ausstattung und einer Lagerkapazität von bis zu 200 Bordeauxflaschen. Alle Liebherr Weinkühlschränke sind nur als freistehende Einheit erhältlich.

 

 

Caso Weinkühlschrank

Wenn du dich für einen Caso Weinkühlschrank entscheidest, hast du die Möglichkeit zwischen freistehenden und Einbaugeräten mit einer Kapazität von bis zu maximal 192 Bordeauxflaschen zu entscheiden.

 

 

Bodega43

 

Weinkühlschränke – Wein immer auf der richtigen Temperatur

Die Marken BODEGA43, Thebagstore und La Casita arbeiten zusammen, um besondere Weinschränke herzustellen. Diese Weinkühlschranke warten mit einigen Extras auf. Sie besitzen ausziehbare Schubladen auf denen bis zu 180 Flaschen Wein gelagert werden können. Außerdem besitzt der Kühlschrank UV-Glas, das es ermöglicht, mit blauem LED-Licht die Flaschen zu präsentieren. Die Bodega Weinklimaschränke sind Einbaukühlschränke und können die Weine in jedem Raum zur Geltung bringen. Dazu sind die Kühlschränke mit 39 dB auch nicht zu laut.