Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Werkzeuge und Hilfsmittel für's Keksdesign

3. November 2015 - 10:47 -- Bastelfrau


Damit die Keksbäckerei ein voller Erfolg wird, gibt es mittlerweile so viel unterschiedliches Backzubehör und so viele Hilfsmittel bzw. Werkzeuge, dass dem Gelingen eigentlich nicht wirklich viel im Wege steht.

Übliche Werkzeuge dürften eine Küchenwaage (zum Abwiegen der Zutaten) sein, eine Schüssel, ein Handmixer oder eine Küchenmaschine, ein Nudelholz, Teigstäbe bzw. Ausrollhölzer (um den Teig gleichmäßig dick auszurollen), Ausstechformen und eventuell einen Kekstempel, ein kleines scharfes Messer (falls das Ausstechen mal nicht richtig klappt), eine Palette (sie hilft, die Plätzchen heil auf das Backblech zu bekommen), ein Backblech und Backpapier (damit man die Plätzchen besser vom Backblech nehmen kann), ein Kuchengitter (auf dem die Plätzchen abkühlen können). Wer mag, kann noch ein Küchenthermometer für die richtige Temperatur und einen Kurzzeitwecker für die Backdauer verwenden. Beides sollte bei einem normalen Backofen aber nicht nötig sein.

keksstempel.jpg

Bild: Keksstempel

Verwendet man für das Verzieren der Plätzchen einfach Puderzucker, benötigt man nur Schablonen und ein Mehlsieb, mit dem man den Puderzucker fein sieben kann.

Für die Herstellung des "Royal Icing", wird eine hohe schmale Schüssel, ein Handmixer, Eiweiß, Puderzucker und Lebensmittelfarben benötigt. Der Zuckerguss wird dann mit Hilfe eines Spritzbeutels oder einer Spritzflasche auf die Plätzchen gebracht. Beides kann man von Zeit zu Zeit mit einem feuchten Tuch reinigen. Wer gut malen kann, nimmt sich einfach einen Pinsel und malt damit Muster oder Motive auf die Plätzchen.



ausstech1.jpg

Bild: Ausstechformen mit Innenstegen machen das spätere Bemalen der Kekse einfacher, da sie schon ein "Muster" vorgeben. Ausstechform: MeinCupcake

Einen Spritzbeutel kann man sich übrigens ganz einfach selber basteln. Ihr benötigt dafür nur Pergamentpapier und eine Schere. Wie es genau geht, siehst du in diesem Video:

Wird Fondant verwendet, kann man diesen gut mit einem Ausrollstab aus Silikon ausrollen. Weitere Verzierungen wie Zuckerperlen oder -figuren werden mit Hilfe einer Pinzette auf die Plätzchen gebracht.

Bild ganz oben: Olga Meier-Sander  / pixelio.de



*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.