Unter dem Meer – märchenhafte Plätzchen wie aus dem Meer

Ob für einen (Kinder-) Geburtstag, eine Strandparty oder als kleine Nascherei für zwischendurch –  Meerjungfrauenplätzchen kommen überall gut an. Ob Muscheln oder ein Meerjungfrauenschwanz, diese Plätzchen schmecken immer gut.

 

Das brauchst du:

 

Für den Plätzchen-Teig:

  • 500g Mehl
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250 g Butter
  • 2 Eier
  • ½ Päckchen Backpulver

 

Für die Dekoration:

  • Kuchenglausur Einhornzauber (von Pickerd)
  • Colour Melts in Rosa (von Ruf)
  • Zitronenglasur in Weiß (von Pickerd)
  • Dekoperlen weiß (aus dem Streuselset „Für Dich“ von Pickerd)
  • Dekoperlen rosa/flieder/weiß Perlmut (Unser Feentraum von RUF)
  • Glitzerstreusel Gold (von Pickerd)
  • gegebenenfalls Lebensmittelkleber
  • blauer Brushpen
  • Ausstechformen Meerjungfrauen-Schwanz und Muschel

 

So wird es gemacht:

  1. Zuerst die kalte Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker vermischen.
  2. Dann die Eier dazugeben und das Mehl mit dem Backpulver vermischen und ebenfalls dazugeben und mit dem Knethaken des Mixers oder/und den Händen gut verkneten.
  3. Den Teig eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
  4. Die Arbeitsfläche mehlen und einen Teil des Teiges mit dem Nudelholz dünn auswellen. 
  5. Die Förmchen ebenfalls ein wenig mit Mehl bestäuben und in den Teig einstechen. Die Formen so platzieren, das möglichst viele Meerjungfrauen-Schwänze und Muscheln ausgestochen werden können.
  6. Die ausgestochenen Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Wenn das Backblech voll ist, die Plätzchen im, vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 5 bis 10 Minuten backen. 
  7. Die Kuchenglausuren nach Verpackungsanleitung erhitzen und auf das erkaltete Gebäck geben. Die restliche Zuckerdekoration nach Belieben drauf streuen.

 

Tipps und Tricks:

  • Je nach Dicke der Plätzchen und Backofentemperatur können die Plätzchen wesentlich schneller oder langsamer fertig sein. Deswegen am besten regelmäßig den Zustand der Plätzchen überprüfen.
  • Den Zuckerguss kann man natürlich auch selbst machen und selbst mit Lebensmittelfarbe einfärben. Beim selbstgemachten Zuckerguss darauf achten, dass er auf das heiße Gebäck gegeben werden muss. 
  • Auch die Schokoladen-Glasur kann man aus weißer Kuvertüre machen und nach Belieben mit geeigneter Lebensmittelfarbe einfärben.
  • Wenn man hat, kann man die Ränder mit einer Tülle zuerst entlang gehen und dann die Flächen ausfüllen. So ist die Gefahr minimiert das die Glasur über den Rand hinausgeht.
  • Wenn die Kuchenglasur schon getrocknet ist, kann man die Perlen auch mit dem Lebensmittelkleber aufkleben.

 

2018-06-16 00:00:00
Bastelfrau (Becky)