Käsechips selbstgemacht – Low Carb und Lecker

Wer sich Low Carb ernährt, muss auch auf kleine Knabbereien – zum Beispiel abends beim Fernsehen – nicht verzichten. Die Herstellung unserer Käsechips geht so schnell, dass man dafür sogar eine Werbepause nutzen kann. Dann muss man die Käsechips nur noch nach einer kurzen Zeit aus dem Backofen holen.

 

 

So einfach werden die Käsechips gemacht:

1. Backofen auf 200 °C vorheizen.
2. Backblech mit Backpapier auslegen.
3. Käse auf dem Backblech verteilen.
4. Ca. 10 Minuten backen.

 

 

Zutaten für die Käsechips

Du kannst sowohl geraspelten Käse verwenden als auch Käsescheiben einfach in der gewünschten Größe zuschneiden. Ich mache mal das eine und mal das andere – wie es gerade kommt. Wenn wir zum Beispiel irgendetwas zu Mittag hatten, was mit Käse überbacken wurde, raspel ich mir gleich eine größere Menge und mache daraus später Käsechips.
Wenn du geraspelten Käse verwendest, kannst du auch verschiedene Käsesorten mischen. Ich mische zum Beispiel ganz gerne Gouda mit etwas Mozarella und Parmesankäse.
Wenn du Käsescheiben verwendest, kannst du alles ausprobieren, was du gerade an Käsescheiben da hast: Gouda, Edamer, Bergkäse und, und, und. 
Wenn du magst, kannst du deine Käsechips vor dem Backen würzen. Dafür eignen sich alle Gewürze die zu Käse passen und die du magst. Bei Käsescheiben entstehen durch das Salz, das in vielen Gewürzmischungen ist, kleine Löcher, die den Chips ein besonders leckeres Aussehen verleihen.

Nicht so gut funktioniert fettreduzierter Käse. Bei meinen Versuchen wurden die fettarmen Käsechips trocken und sehr bröselig.

Käsecracker fettarm

 

Tipps und Tricks

  • Die Backzeit musst du deinem Backofen anpassen. Der Käse sollte beim Backen braun werden, aber natürlich nicht verbrennen. Ist der Käse noch zu gelb, ist er nicht richtig knusprig. Er schmeckt dann zwar immer noch, die Käsecracker sind dann aber leider etwas zäh.
  • Wenn du auf den Geschmack gekommen bist, lohnt es sich auf jeden Fall, sich eine wiederverwendbare Backmatte anzuschaffen. So sparst du Ressourcen und die Umwelt wird es dir danken.
  • Leider kann ich dir nicht sagen, wie lange Käsechips halten – bei uns sind sie innerhalb von 24 Stunden weggegessen. Ich denke aber, man kann sich da einfach an die Haltbarkeit des verwendeten Käses halten. Wenn du mehrere Käsesorten mischst, wären die Käsechips also so lange haltbar wie der Käse mit der kürzesten Haltbarkeitszeit.
  • Du magst es lieber süß/salzig? Dann probiere doch einmal unsere süß-salzige Nussmischung.

 

Gefällt dir unser Rezept? Dann pinne es doch bei Pinterest:

Low Carb Käsechips selber machen

 

 

2020-12-05 00:00:00
Bastelfrau (Barbara)