Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Bastelfrau am 26 Oktober 2019

Dieses Spiel spielt man mit mindestens 4 Spielern. Geeignet ist es ab dem Kindergartenalter. Die Anleitung stammt von Kirsten und Nicole.

 

So geht's:

Text:
Machett auf das Tor, machett auf das Tor,
Es kommt ein goldner Wagen.
Wer sitzt darin, wer sitzt darin?
Ein Mann mit goldnen Haaren.
Was will er denn, was will er denn?
Er will (Name eines Mitspielers) holen.
Was hat sie denn, was hat sie denn?
Sie hat sein Herz gestohlen.

Ablauf:
Zwei Kinder bilden ein Tor, indem sie sich gegenüber stellen und sich an den Händen fassen. Sie heben die Arme hoch, so dass die Spieler hindurch gehen können. Wenn das Lied zu Ende ist, wird das Kind gefangen, das gerade durch das Tor hindurch geht. Dieses Kind löst nun eines von den beiden "Torkindern" ab.

Tipp:
Man kann jetzt auch das Spiel "Himmel und Hölle" mit einbinden.

Oder:
Die beiden, die das Tor bilden, sprechen vorher ab, was die gefangenen Kinder wählen können - zum Beispiel Apfel oder Birne - und beschließen gleichzeitig, was davon Engelchen oder Teufelchen ist. Das gefangene Kind wird nun gefragt, ob es ein Apfel oder eine Birne möchte und muss sich dann hinter dem entsprechenden "Torpfeiler" aufstellen. Zum Schluss werden die Engelchen auf die geschlossenen Hände der "Torpfeiler" gesetzt und geschaukelt. Dabei wird folgender Text gesungen:

Engelchen werden getragen, in einem Puppenwagen.
der Puppenwagen kracht, das Engelchen das lacht.
Dann wird das Kind wieder heruntergelassen.

Die Teufelchen zwischen den Armen der "Torpfeiler" geschüttelt. Dabei wird: "Es rumpelt und pumpelt in meinem Haus, der Teufel, der Teufel zum Tor hinaus." gesungen.