18. Mai 2024

Lebendiger Vorgarten – Schottergarten zurückbauen

Lebendiger Vorgarten - Schottergarten zurückbauen

Werbung – enthält Partnerlinks

Ein Schottergarten ist eine kahle und leblose Fläche, die weder Tieren noch Pflanzen Lebensraum bietet. Diese Steinwüsten sind nicht nur unansehnlich, sondern auch ökologisch bedenklich. Immer mehr Kommunen verbieten daher die Anlage von Schottergärten. Doch wie kann man seinen Schottergarten zurückbauen? Am besten schnell und ohne viel Arbeit? In diesem Artikel geht es darum, wie du deinen Schottergarten Schritt für Schritt in einen lebendigen und pflegeleichten Vorgarten verwandeln kannst.

Was sind Schottergärten und warum sind sie umstritten?

Ein Schottergarten ist eine Gartenfläche, die fast ausschließlich aus Steinen, Schotter oder Kies besteht. Pflanzen findet man auf solchen Flächen nur vereinzelt oder gar nicht. Schottergärten bieten weder Lebensraum noch Nahrung für Insekten, Vögel oder andere Tiere. Zudem heizen sich Schottergärten im Sommer stark auf, kühlen in der Nacht kaum ab, filtern keinen Staub und schützen nicht vor Lärm. Durch das hohe Gewicht der Steine wird der Boden stark verdichtet, was zu einer Zerstörung der Bodenfruchtbarkeit führt. Wenn der Schottergarten zudem mit einer wasserundurchlässigen Folie abgedeckt wird, ist die Fläche komplett versiegelt.

Einen solchen Schottergarten sehe ich bei meinem täglichen Spaziergang. Ich wundere mich immer wieder darüber, denn er sieht wirklich nicht schön aus.

Im Gegensatz dazu spielen in einem Steingarten die Bepflanzung mit robusten und insektenfreundlichen Pflanzen eine große Rolle. Ein Steingarten kann durchaus attraktiv aussehen und bietet zahlreichen Insektenarten eine Nahrungsquelle.

Steingarten

Warum Schottergarten zurückbauen?

Schottergärten sind nicht nur ökologisch bedenklich, sondern auch pflegeintensiv. Obwohl sie anfangs einfach und pflegeleicht erscheinen mögen, bilden sich auf den Steinen schnell eine dünne Humusschicht und Unkraut. Das Entfernen von Unkraut aus einem Schottergarten ist eine mühselige Aufgabe, da man nicht einfach hacken kann. Zudem sind Schottergärten teuer in der Anlage, da große Mengen an Steinen benötigt werden. Die Entsorgung der Steine gestaltet sich ebenfalls schwierig und kostspielig. Aus all diesen Gründen ist es sinnvoll, Schottergärten zurückzubauen und in einen lebendigen Vorgarten umzuwandeln.

Die verschiedenen Möglichkeiten des Zurückbaus

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Schottergarten zurückzubauen und in einen grünen Vorgarten zu verwandeln. Je nach Zeit, Aufwand und Budget kannst du zwischen drei Optionen wählen: einem kompletten Rückbau, einem teilweisen Rückbau oder einer optischen Aufwertung des Schottergartens.

Kompletter Rückbau des Schottergartens

Der komplette Rückbau eines Schottergartens ist die aufwendigste, aber auch nachhaltigste Option. Hierbei werden alle Steine und die Unkrautfolie komplett abgetragen. Der Boden wird tiefgründig gelockert und mit Kompost angereichert. Anschließend können Stauden, kleine Sträucher, Bäume und Bodendecker gepflanzt werden, um den Vorgarten lebendiger und attraktiver zu gestalten. Es ist ratsam, den Boden vor dem Pflanzen ausreichend ruhen zu lassen und eine Mulchschicht aufzutragen, um die Pflanzen vor Austrocknung zu schützen.

Teilweiser Rückbau des Schottergartens

Beim teilweisen Rückbau werden etwa die Hälfte der Steine entfernt, während die Unkrautfolie an Ort und Stelle bleibt. Diese wird jedoch eingeschnitten, um Wasser und Luft in den Boden zu lassen. Der Boden wird gelockert und mit Kompost verbessert. Feinkornanteile wie Grubensand oder Kiessand werden zwischen den verbleibenden Steinen verteilt, um einen lebensfähigen Trockenstandort zu schaffen. Bei der Auswahl der Pflanzen sollte darauf geachtet werden, dass sie trockenheitsverträglich sind. Eine dichte Bepflanzung sorgt dafür, dass der Steinboden kaum sichtbar ist und das Unkrautwachstum reduziert wird.

Optische Aufwertung des Schottergartens

Wenn du keinen kompletten Rückbau deines Schottergartens durchführen möchtest, besteht die Möglichkeit, ihn optisch aufzuwerten. Hierbei bleibt die Unkrautfolie erhalten und wird eingeschnitten, um den Boden belüften zu können. Feinkornanteile wie Grubensand und Kiessand werden auf die Steine aufgebracht, gefolgt von einer Kompostschicht. Anschließend kann eine magere Wildblumenwiese ausgesät oder trockenheitsliebende Stauden gepflanzt werden. Diese Option ist weniger aufwendig, bietet aber dennoch eine attraktivere Alternative zum Schottergarten.

Rasen für den neuen Vorgarten

Wird der Schottergarten komplett zurückgebaut, sollte er direkt bepflanzt werden, damit sich keine ungewollten Pflanzen dort ausbreiten. Wenn du keine Blumen und Sträucher im Vorgarten haben möchtest, kannst du eine Rasenfläche anlegen. Du kannst den Rasen einfach säen. Allerdings dauert es dann eine ganze Weile, bis die Rasenfläche schön grün ist.
Als Rasen bietet sich aber auch Rollrasen an. Dadurch erhältst du sofort eine schöne, grüne Rasenfläche. Die zusätzliche Vorbereitung des Bodens für den Rollrasen entfällt. Der Boden ist durch den Rückbau des Schottersgarten schon fast bereit für die Verlegung von Rollrasen. Du musst also nur noch den passenden Rollrasen kaufen, liefern lassen und ihn direkt verlegen. Wie die Fläche für den Rollrasen am besten vorbereitet wird, erfährst du in unserem Artikel “Tipps und Tricks für die richtige Verlegung von Rollrasen“.

Die richtige Pflanzenauswahl für den neuen Vorgarten

Beim Schottergarten zurückbauen ist die Auswahl der richtigen Pflanzen entscheidend. Trockenheitsverträgliche Pflanzen, insbesondere Steppenstauden, eignen sich hervorragend für einen Stein- oder Kiesgarten. Hier sind einige Beispiele für Sträucher, Stauden, Blumen, Rosen und Gräser, die in einem solchen Garten gut gedeihen können:

Zu den Sträuchern, die allgemein gut in einen Stein- oder Kiesgarten passen, gehören u.a. der Schwarzer Geißklee, die Felsenbirne, die Berberitze und der Schneeball und die Heckenkirsche.

Für sonnige Stein- oder Kiesgärten eignen sich zum Beispiel die Schafgarbe, die Moschusmalve, der Steppensalbei, der Blutrote Storchschnabel, die Wiesenmargerite, der Gamander oder der Mauerpfeffer. Auch Kräuter wie Rosmarin, Salbei, Thymian und Lavendel mögen die Sonne. Dadurch hat man dann gleich einen kleinen Kräutergarten vor der Tür.

Schottergarten zurückbauen - Echter Gamander

Foto: Echter Gamander, aufgenommen im Klostergarten im Kloster Michaelstein in Blankenburg

Ist der Steingarten eher schattig, machen sich Waldmeister, die große Sternmiere, der gemeiner Wurmfarn, das Buschwindröschen und die pfirsichblättrige Glockenblume gut.

Pfirsichblättrige Glockenblume

Foto: Pfirsichblättrige Glockenblume in unserem Garten

An Blumen eignen sich u.a. die Färberkamille, der blaue Lein, die Wegwarte, das Löwenmäulchen und der Berglauch. Auch das Pflanzen von Rosen ist möglich. Im Stein- oder Kiesgarten fühlen sich zum Beispiel die Weinrose, die Essigrose und die Bibernellrose wohl.

Färberkamille


Foto: Färberkamille, aufgenommen im Klostergarten im Kloster Michaelstein in Blankenburg

Auch Gräser können gepflanzt werden. Dafür eignen sich zum Beispiel der echter Schaf-Schwingel, das blaue Schillergras, das Pracht-Federgras und das Wimper-Perlgras.

Fazit: Lebendige Vielfalt statt kahler Steinwüste

Ein Schottergarten mag auf den ersten Blick einfach und pflegeleicht erscheinen, doch er bietet weder Lebensraum noch ökologischen Nutzen. Durch den Rückbau eines Schottergartens und die Umwandlung in einen grünen Vorgarten kannst du nicht nur die Umwelt schützen, sondern auch einen attraktiven und pflegeleichten Außenbereich schaffen. Ob du dich für einen kompletten Rückbau, einen teilweisen Rückbau oder eine optische Aufwertung entscheidest, die richtige Auswahl an trockenheitsverträglichen Pflanzen wird deinen neuen Vorgarten zum blühenden Paradies machen. Also: Lebe wohl Schottergarten und hallo lebendige Vielfalt!

Gefällt dir unser Artikel?

Du findest unseren Artikel “Schottergarten zurückbauen” interessant? Dann freuen wir uns, wenn du ihn mit deinen Followern auf Facebook und Co. teilst. Für Pinterest kannst du gerne das folgende Bild verwenden.

Lebendiger Vorgarten - Schottergarten zurückbauen

2023-08-02 17:15:20
Bastelfrau (Barbara)