26. November 2022
Meerwasseraquarium für Anfänger

Meerwasseraquarium für Anfänger

Ein Meerwasseraquarium ist einfach wunderschön – die Fische und Pflanzen sehen einfach richtig gut aus. Hier erfährst du, was du als Anfänger über die Einrichtung eines Meerwasseraquariums wissen solltest.

Als mein Mann und ich heirateten, brachte er ein Aquarium mit in die Ehe. Ich hatte von Aquarien überhaupt keine Ahnung – weder von Süßwasseraquarien, noch von Meerwasseraquarien. So wollte ich jedes mal, wenn wir in einem Fachgeschäft waren, Meerwasser Fische kaufen. Sie waren eben so schön bunt und sahen toll aus. Und jedes mal erklärte mir mein Mann, dass wir ein Süßwasseraquarium hätten und die schönen Fische dafür nicht geeignet wären.

Ich finde ein Meerwasseraquarium immer noch schöner als eines mit Süßwasser. Also habe ich mich schlau gemacht, was man denn alles für den Anfang braucht und was man beim Einrichten eines Meerwasseraquariums beachten muss.

Meerwasseraquarium – die Grundausstattung

Die Grundausstattung für ein Meerwasseraquarium benötigt eine relativ teure technische Grundausrüstung. Dazu gehört die Beleuchtung, der Filter (am besten ein Eiweißabschäumer), eine Strömungspumpe und eine Heizung. Damit das Wasser eine wirklich gute Qualität hat, sollte man sich eine Osmoseanlage für Meerwasser und eine Nachfüllanlage, damit das Wasser nicht zu salzig wird, anschaffen.

Meerwasseraquarium einrichten

Die Einrichtung des Aquariums macht natürlich am meisten Freude. Der Boden wird mit einer ein bis drei Zentimeter dicken Schicht Korallenkies bedeckt.
Lebendgestein lässt das Aquarium nicht nur natürlich aussehen. In ihm leben viele pflanzliche und tierische Organismen, die für ein Meerwasseraquarium wichtig sind. Je nachdem, nach welchem System man sein Aquarium einrichtet, benötigt man davon 5 bis 15% des Aquarienvolumens.
Mit Korallen und Deko-Elementen kann man wunderbare Unterwasserlandschaften mit Höhlen und Schluchten schaffen. Hier sind der Fantasie keinerlei Grenzen gesetzt.
Ist das erledigt, kann das Wasser eingefüllt werden. Dafür benötigt man Osmosewasser. Man kann dieses Wasser mit Hilfe einer Osmoseanlage selbst herstellen, indem man auf einen Liter Leitungswasser ca. 35 g Salz gibt. Wer das nicht möchte, kann das Osmosewasser auch fertig kaufen.

Meerwasseraquarium besiedeln

Wer denkt, er kann nun sofort Fische ins Aquarium setzen, irrt sich leider. Das Wasser benötigt erst einmal bis zu drei Monate, bis es sein biologische Gleichgewicht erreicht hat. Wichtig ist dabei, dass der Nitritgehalt unter 0,1 und der Ammoniakwert unter 0,05 Milligramm pro Liter Wasser liegen.
Dann steht der Besiedelung allerdings nichts mehr im Weg und die Freude am Aquarium kann beginnen.

Tipps und Tricks

Als Anfänger kann man leider viel falsch machen und da es sich um lebendige Tiere und Pflanzen handelt, sollte man dies so gut wie möglich vermeiden. Hilfe bieten zahlreiche Aquarienforen.

Das könnte dir auch gefallen

Gefällt dir unser Artikel über Meerwasseraquarien? Dann freuen wir uns, wenn du ihn bei Facebook und Co. mit deinen Followern teilst. Für Pinterest kannst du gerne das folgende Bild verwenden.

Meerwasseraquarium  für Anfänger

2022-09-06 18:39:20

Cookie Consent mit Real Cookie Banner