22. Februar 2024

Mehrreihiger Armreifen mit Indianerperlen

Mehrreihiger Armreifen mit Indianerperlen

Werbung – enthält Partnerlinks

Mit Federdraht lassen sich ganz hervorragend mehrreihige Armbänder herstellen. Indianerperlen[1] werden nur aufgefädelt, die Drahtenden umgebogen – fertig!

 

Das brauchst du:

  • Federdraht
  • Indianerperlen hellblau opak[2]
  • Indianerperlen blau opak
  • Zange

 

Und so geht’s:

  1. Das Ende des Federdrahtes mit der Zange zur Öse biegen. Anschließend auf ca. ein Drittel des Federdraht die blauen Perlen aufziehen, danach abwechselnd 5 hellblaue Perlen, 1 blaue, 1 hellbaue, 1 blaue Perle aufziehen. Am Ende des Federdrahtes wieder eine Öse biegen.
2014-06-17 10:18:40
Bastelfrau (Barbara)
Begriffserklärung
1. Indianerperlen.

Indianerperlen werden auch Rocailles oder Saatperlen genannt.
Sie werden meist aus Glas hergestellt. Der Durchmesser beträgt in der Regel zwischen 2,5 und 5 mm. Sie sind in vielen verschiedenen Farben und Mustern erhältlich. In matt oder glänzend, transparent mit Einschlüssen, geriffelt und opak, und, und, und…

2. opak.

Das Wort Opak stammt aus dem Lateinischen (opacus) und bedeutet schattig, undurchsichtig. Wir bezeichnen damit deckende Farben. So kann man mit opaken Stoffmalfarben z.B. auf dunklen Stoffen malen. In Verbindung mit Schmucksteinen, Email oder Glas bedeutet es, dass das Material undurchsichtig ist.

Opakfarben sind hochdeckende Farben – meist auf Pigmentbasis -, die sich besonders für das Bemalen von dunklen Gegenständen eignen.