Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Bastelfrau am 5 Juli 2020
Produktvorstellung: Anakena - Natürliche Kosmetik

Vor einigen Tagen bekam ich kostenlose Proben von Anakena Natural Cosmetics zugeschickt. Diese Kosmetik verspricht "Südsee-Beach-Wellness" im Badezimmer mit der ersten Kosmetikserie von Rapa Nui - der Osterinsel. Ob die Produkte ihr Versprechen halten, erfährst du hier.

 

 

Zugeschickt wurden mir das Monoï de Tahiti Haut- und Haaröl, eine Körperlotion, ein Duschgel und eine Gesichtscreme.

 

Monoï de Tahiti Haut- und Haaröl

Die Hauptbestandteile des Öles sind Kokosöl und Gardenia Taitensis Flower Extract. Dazu kommen noch weitere Zutaten in kleineren Mengen, auf die ich hier nicht weiter eingehen möchte, da laut dem Hersteller die Bestandteile des Öles 100% natürlichen Ursprungs sind. Also konzentriere ich mich lieber auf die Hauptinhaltstoffe und das, was nicht im Produkt enthalten ist.
Das Kokosöl stammt von Kokosnüssen, die auf Französisch-Polynesien angebaut werden. Das Monoï-Öl wird durch Mazeration der Tiareblüten hergestellt. Dafür werden die Blüten mindestens 12 Tage in dem Kokosöl eingeweicht. Da Kokosöl bei Temperaturen unter 22 °C fest wird, trifft dies auch auf das Haut- und Haaröl zu.
Das Monoï-Öl soll langanhaltende Feuchtigkeit spenden, die Haut stärken und glätten und angegriffenes Haar reparieren und ihm Glanz verleihen. 
Besonderheiten sind, dass das Öl auch im Sommer beim Sonnenbaden eingesetzt werden kann, obwohl es kein Sonnenschutzmittel enthält. Außerdem befindet sich in jeder Flasche eine echte Tiare-Blüte.
Das Öl ist vegan und wird ohne Tierversuche hergestellt. Wichtig ist auch das, was nicht enthalten ist - nämlich Silikone, Paraffine, Phthalate, Mikroplastik und Mineralöle, sowie Parabene, Palmöl, Gluten, Laktose und Sulfate. Das Öl ist außerdem GMO-frei und nach dem COSMOS Standard durch Ecocert Greenlife zertifiziert.

 

Meine Meinung
Meine Erfahrungen reichen nicht aus, um beurteilen zu können, ob die Wirkung des Öls tatsächlich so wie beschrieben ist. Es fühlt sich aber auf jeden Fall angenehm auf der Haut an. Ich persönlich finde den Duft etwas schwer - genauer gesagt, ist das einfach nicht meines. Aber da jeder einen anderen Geschmack hat, ist das vollkommen in Ordnung. Außerdem stört es mich ein bisschen, dass ich bei nicht ganz so warmen Wetter die Flasche erst einmal anwärmen muss, damit ich etwas von dem Inhalt herausbekomme. Meiner Meinung nach wäre das Öl deshalb besser in einem Tiegel aufgehoben. Was meine Haut dazu sagt, wenn ich es beim Sonnenbad einsetze, erzähle ich euch nach dem Urlaub.

 

 

Anakena Körperlotion

Die Bodylotion soll schnell einziehen und feuchtigkeitsspendende Wirkstoffe enthalten. Sie enthält Kurkuma, Bio-Guaven, Bio-Algen, Mangobutter, Roucou-Öl und Monoï de Tahiti Natural Ananas und duftet nach Frangipani, Kokos und Vanille.
Auch die Körperlotion ist frei von Silikonen, Paraffinen, Phthalaten, Mikroplastik, Mineralölen, GMO und Parabenen. Hergestellt wird sie ohne Tierversuche in Deutschland. 98,4% des Gesamtinhalts sind natürlichen Ursprungs, 4,8 % sind aus kontrolliert biologischen Anbau. Die Körperlotion ist nach dem COSMOS Standard durch Ecocert Greenlife zertifiziert

 

Meine Meinung
Der Duft der Körperlotion gefällt mir schon viel besser als der Duft des Hautöls. Bei mir kommt er wesentlich frischer an. Die Bodylotion ist wirklich schnell eingezogen und hat keinen störenden Film auf der Haut hinterlassen. 

 

Anakena Gesichtscreme

Die Gesichtscreme soll einen natürlichen Anti-Aging-Effekt haben und die Haut schützen, erfrischen und pflegen. Inhaltsstoffe sind unter anderem Extrakte von Kurkuma, Bio-Guaven, und Bio-Algen sowie Coenzym Q10. Die Creme soll wie natürliches Botox wirken und die Haut straffen und glätten. Die Creme wird für normale Haut empfohlen.
Wie schon die bereits genannten Produkte ist auch die Gesichtscreme frei von Silikonen, Paraffinen, Phthalaten, Mikroplastik, Mineralölen, GMO und Parabenen. Hergestellt wird sie ohne Tierversuche in Deutschland. 99% des Gesamtinhalts sind natürlichen Ursprungs, 7,5 % sind aus kontrolliert biologischen Anbau. Das Produkt ist nach dem COSMOS Standard durch Ecocert Greenlife zertifiziert.

 

Meine Meinung
Der Duft gefällt mir ausgesprochen gut und die Creme fühlt sich auf der Haut sehr gut an. Ob die Creme die Haut tatsächlich strafft und glättet kann ich nicht beurteilen. Vermutlich habe ich dafür einfach schon zu viele Falten. Außerdem habe ich eine trockene Haut und gehöre daher leider nicht so ganz zur Zielgruppe. Trotzdem gefällt mir die Gesichtscreme recht gut. Mal sehen, wie meine Haut reagiert, wenn ich sie mehrere Tage hintereinander anwende. Ich werde euch auf jeden Fall Bericht erstatten.

 

 

Anakena Duschgel Haut & Haar

Das Duschgel enthält unter anderem Extrakte von Kokosmilch, Bio-Guave und Bio-Alge, die der Haut ein frisches Gefühl geben sollen. Außerdem soll es sich nicht nur als Duschgel, sondern auch als Shampoo und sogar als Badezusatz eignen. Der Duft gefällt mir recht gut. 

Auch dieses Produkt ist frei von Silikonen, Paraffinen, Phthalaten, Mikroplastik, Mineralölen, GMO und Parabenen. Hergestellt wird es ohne Tierversuche in Deutschland. 99% des Gesamtinhalts sind natürlichen Ursprungs, 7,5 % sind aus kontrolliert biologischen Anbau. Das Duschgel ist nach dem COSMOS Standard durch Ecocert Greenlife zertifiziert

 

Meine Meinung
Ich habe das Duschgel zum Haarewaschen ausprobiert. Es duftet recht gut und lässt sich gut verteilen. Da meine Haare coronabedingt viel zu lang und zur Zeit recht struppig sind, kann ich nach einer einmaligen Haarwäsche nicht wirklich beurteilen, ob es sich für mich als Shampoo eignet oder nicht, zumal ich ansonsten nur Shampoo für extrem empfindliche Haut verwende. Allerdings: geschadet hat mir das Shampoo nicht und ist dadurch für mich viel verträglicher als die meisten anderen handelsüblichen Shampoos, die ich bisher ausprobiert habe.

 

Mehr über die Produkte erfährt man direkt auf der Webseite Anakena - Natural Cosmetics.

 

 

Mein Fazit

Insgesamt gefällt mir diese Produktlinie recht gut. Das einzige, was mich tatsächlich stört, ist der Duft des Hautöls, was aber, wie ich bereits erwähnt habe, reine Geschmackssache ist.