Direkt zum Inhalt

Das Cath Kidston Nähbuch: Über 30 neue Ideen der Kultdesignerin

Wer bei Amazon nach Cath Kidston sucht, findet nicht nur ihre Bücher, sondern auch eine Menge anderer Dinge: Angefangen beim Regenschirm, über bedruckte Tassen bis hin zum Handpflege-Set, der Handtasche und dem Rucksack - nicht zu vergessen das Buch, in dem beschrieben wird, wie sie zur Kultdesignerin wurde, bzw. wie sie ein Geschäft daraus gemacht hat. Hier geht es aber nicht um Cath Kidston als Person, sondern um ihr Buch, in dem sie kleine Nähprojekte vorstellt.

 

Das Cath Kidston Nähbuch: Über 30 neue Ideen der Kultdesignerin 

Autorin: Cath Kidston

Broschiert, 160 Seiten

Verlag: Dorling Kindersley

Erscheinungstermin: 12. März 2015

Größe: 21,2 x 1,9 x 29,9 cm

 

Bei den 30 Projekten, die im Buch vorgestellt werden, handelt es sich um Dinge, die auch Anfänger nachnähen können. Positiv finde ich, dass die Projekte so gestaltet sind, dass die einfachsten schon in einer Stunde realisiert werden können - dadurch kommt nicht so schnell Frust auf.

Die ersten 21 Seiten des Buches widmen sich den Basics. Hier wird erklärt, wie die verschiedenen Säume genäht werden, welche Teile sich an der Nähmaschine befinden oder wie mit der Hand gestickt wird. Die "Basics" eben.

Dann geht es mit den Anleitungen weiter, die auf die Bereiche Wohnen, Unterwegs, Taschen und Kids verteilt sind.

Zum Schluss findet man noch die Schnittmuster bzw. Vorlagen für die einzelnen Projekte - sofern diese nicht einfach aus geraden Teilen bestehen.

Die einzelnen Nähanleitungen sind alle gleich aufgebaut. Zuerst gibt es eine Material- und Zubehörliste, gefolgt von einer Info über die Größe des fertigen Projektes. Dem schließt sich eine Erklärung über das Zuschneiden an. Dabei werden nicht nur die einzelnen Teile aufgezählt, sondern es gibt auch ein Bild davon, wie die Schnittteile auf den Stoff aufgelegt werden müssen. Dann schließt sich die eigentliche Nähanleitung an. Zwischendurch gibt es immer wieder Tipps und Tricks und - kurze Hinweise dazu, wie man das Projekt einfach abändern kann.

Ein Beispiel dafür ist das Hängeutensilo, bei dem zusätzlich erklärt wird, wie man statt dessen einen Klammerbeutel daraus macht oder das Ganze so abändert, dass auch Schuhe hineinpassen. Ein weiteres Beispiel ist ein Stoffkörbchen, dass auch zur Spielzeugtonne oder zum Schmutzwäschebehälter werden kann.

Cath Kidston schreibt in ihrem Vorwort, dass man die einzelnen Projekte als Grundlage zum Umsetzen von eigenen Ideen nutzen soll. Und genau das ist es, was sich überall im Buch wiederfindet und was das Buch so außergewöhnlich macht. Natürlich: Man muss schon seine eigene Fantasie etwas anstrengen - aber dann sollten die eigenen Projekte nur so purzeln. Und wer das nicht möchte - für den sind eben die genauen Schritt-für-Schritt-Anleitungen da.

 

Mein Fazit
Ich weiß nicht, ob fortgeschrittene Näher/innen viel Neues in dem Buch entdecken werden. Für Anfänger ist es aber auf jeden Fall eine lohnende Investition. Ich habe Spaß am Buch - schon alleine deshalb, weil mir auf fast jeder Seite gesagt wird, dass ich nach der gleichen Anleitung auch etwas ganz anders machen kann, wenn ich das möchte.