Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Schuhwerk

8. Februar 2014 - 7:24 -- Bastelfrau


Wer schon einmal darüber nachgedacht hat, sich seine Schuhe selbst herzustellen, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen. Dabei geht es nicht darum, irgendwelche Schuhe zu machen, sondern um richtige Maßschuhe, die demnach auch richtig bequem sein sollten.

Schuhwerk: Geschichte, Techniken, Projekte

  • Autoren: Josephine Barbe und Franz Kälin
  • Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
  • Haupt Verlag, 1. Auflage (18. September 2013)
  • ISBN: 3258600570
  • Größe: 26,4 x 24,2 x 2 cm

Dieses Buch zeigt nicht nur, wie man sich selbst Maßschuhe herstellen kann, sondern es gibt auch Einblick in die Geschichte der Schuhe. Dabei wird ausführlich erzählt, wann welche Schuhe getragen wurden und von wem. Der Text ist interessant geschrieben - so weiß ich jetzt zum Beispiel, woher der Ausdruck "Stöckelschuhe" kommt und dass hohe Schuhe und vor allen Dingen deren Absätze vor allen Dingen dazu dienten, einen schwankende Gang der jungen Frauen zu erzeugen und damit Hilflosigkeit zu symbolisieren.

Aber es geht natürlich nicht nur um Damen- sondern auch um Herrenschuhe und um diejenigen, die im Laufe der Jahrhunderte die Mode bestimmten und ihre Beweggründe.

Dann geht es weiter zu den Teilen, die für diejenigen, die sich ihre Schuhe selber machen wollen, interessant sind. Es werden sowohl die Werkzeuge als auch die Lederarten, Kleber und weitere Materialien erklärt.

Das gleiche gilt für die Techniken. Auch hier wird alles gezeigt, was man wissen muss, wenn man sein eigener Schuhdesigner werden möchte. Dafür ist es natürlich auch wichtig, Kenntnisse über die Anatomie des Fußes zu erlangen und zu wissen, wie man nach den genommenen Maßen ein Modell entwirft.

So erfährt man in den ersten acht Kapiteln alles, was man über die Schuhherstellung wissen muss. Im nächsten Kapitel werden dann 12 verschieden Projekte vorgestellt und ausführlich erklärt, wie man diese Schuhe selbst nacharbeiten kann. Bei den Projekten handelt es sich unter anderem um Ballerinas, Boots, Espadrille und Sandalen. Im Anschluss findet man dann noch Hilfe bei Nähfehlern, ein Maßblatt, Schnittmuster, Bezugsquellen und viele weitere Informationen.

 

Mein Fazit:

Für diejenigen, die einmal versuchen wollen, sich selbst Schuhe zu nähen, ist dieses Buch ein absolutes Muss. Ob es für Anfänger oder Fortgeschrittene geeignet ist, fällt mir schwer zu beurteilen. Ich denke, es eignet sich vor allen Dingen für Leute, die gerne einmal etwas Neues ausprobieren möchten. Obwohl die Schuhe im Buch bis auf ein Projekt alle mit einer speziellen Nähmaschine genäht wurden, können sie auch alle per Hand genäht werden. Trotzdem ist das Equipment schon besonders und nicht in jedem Haushalt vorhanden. Die Materialien und Werkzeuge werden also schon ein wenig ins Geld gehen.
Ich weiß nicht, ob ich jemals versuchen werde, selbst Schuhe herzustellen. Aber dieses Buch ist auf jeden Fall eine Bereicherung für meine Bastel- und Handarbeitsbibliothek und ich möchte es nicht mehr hergeben.

Dieser Artikel bei Amazon: 


*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.