14. Juli 2024

Rezepte für Guacamole und Avocado-Brotaufstrich

Rezept für Avocado-Brotaufstrich

Werbung – enthält Partnerlinks

In diesem Artikel geht es um leckere Rezepte für Guacamole oder Avocado-Brotaufstrich. Aber auch die Geschichte und Infos über die gesundheitlichen Vorteile von Guacamole sollen hier nicht zu kurz kommen.

Dieses Rezept für den Avocado-Brotaufstrich kommt meiner Guacamole, die ich sonst mache, eigentlich recht nah, ist aber viel deftiger – vermutlich weil die saure Sahne fehlt. Aber: Eigentlich schmeckt es mir so viel besser…

Zutaten für den Avocado-Brotaufstrich

Eine große oder zwei kleine reife Avocados
1 Knoblauchzehe
1 Limette
Salz und Pfeffer

Avocado-Brotaufstrich – Zubereitung

  1. Die Avocados gut waschen und abtrocknen.
  2. Die Knoblauchzehe schälen. In kleine Würfelchen schneiden und auf ein Brettchen geben. Salz darüber streuen. Die Knoblauchzehe mit dem Salz vermengen und mit einer Gabel zerdrücken.
  3. Die Limette auspressen.
  4. Die Avocado halbieren und den Kern entfernen.
  5. Die Avocado schälen. Das Fruchtfleisch in kleinere Stücke schneiden und auf einen Teller geben.
  6. Die zerdrückte Knoblauchzehe und den Pfeffer dazugeben. Den Limettensaft darüber verteilen.
  7. Die Avocado mit einer Gabel zu Brei zerdrücken.
Zutaten für Guacamole

Variationen von Guacamole

Es gibt unzählige Variationen von Guacamole, die je nach Geschmack und Vorlieben variieren können. Hier sind einige Beispiele:

Avocado-Aufstrich mit Eiern

Für einen Avocado-Aufstrich mit Eiern musst du nur ein oder zwei Eier hart kochen und sie zerdrücken, dann werden die Eier in die Avocado-Creme eingerührt. Die richtige Verbindung entsteht, wenn der Brotaufstrich im Mixer klein gemacht wird. Dadurch entsteht eine glatte Creme.
Oder du schneidest die hartgekochten Eier in kleine Würfel und mischt sie unter die Creme. Dazu passt Curry als Gewürz. Dies passt gut, wenn du die Avocado mit der Gabel kleindrückst und sie so etwas gröber bleibt.

Avocado-Creme mit Zwiebeln

Schneide eine Lauchzwiebe in feine Ringe oder eine Zwiebel in feine Würfel und mische sie in die Creme.
Außerdem kannst du Kurkuma und Zimt sowie Salz und Pfeffer zusammen mit der Avocado, etwas Olivenöl und der Zwiebel im Mixer zerkleinern.

Avocado-Aufstrich mit Kapern

Wenn du Kapern magst, kannst du sie problemlos zur Avocado-Creme hinzugeben.

Avocado-Brotaufstrich mit Zucchini

Zucchini raspeln, eine in feine Würfel geschnittene Zwiebel, Frischkäse und frische Kräuter wie Petersilie, Schnittlauch, Basilikum usw. zur Avocado geben und verrühren.

Avocado-Creme mit Feta

Rucola, Feta, Schmand und etwas Öl zur Avocado geben. Im Mixer klein machen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Tomaten-Guacamole

Frischen Tomaten und Zwiebeln sorgen für zusätzlichen Geschmack und Textur.

Bacon-Guacamole

Hier sorgt knuspriger Speck für einen herzhaften Geschmack.

Käse-Guacamole

Geriebener Käse gibt der Guacamole eine cremige und würzige Textur.

Guacamole für Frühstück, Mittag- und Abendessen

Süßer Avocado-Brotaufstrich

Wenn du es lieber süß magst, statt Knoblauch und Salz, süße Zutaten wählen. Du kannst zum Beispiel Marscapone, Vanillezucker und Zitronensaft mit der zerdrückten Avocado vermischen.
Avocado zerdrücken und mit 50 ml Kokosmilch verrühren. Für die Süße einen Teelöffel Honig dazugeben und ebenfalls unterrühren.
Apfel raspeln und unter die Avocadocreme geben.

Süßer Avocado-Brotaufstrich mit Orangensaft

Avocado zerdrücken und Orangensaft, Vanillezucker und Honig untermischen. Wer die Orangenschale vor dem Pressen abreibt, kann diese zum Schluss noch unterrühren. Auch gehackte Nüsse oder Mandelblättchen passen gut dazu.
Sirup zum Süßen, Vanillezucker und Backkakao dazugeben. Im Mixer zur Creme rühren.

Mango-Guacamole

Mit frischen Mangostücken und Chili bekommt die Guacamole eine süße und würzige Note.

Avocado-Aufstriche und Milchprodukte

Generell kannst du zur Avocado-Creme Frischkäse, Marsacapone, Schmand oder Creme Fraiche geben. Auch Quark eignet sich dafür. Jedes der Milchprodukte ändert den Geschmack der Avocado-Creme ein wenig. Am stärksten ist das (zumindest für mich) bei Quark und am wenigsten bei Creme Fraiche. Das ist aber nur meine persönliche Meinung.

Toppings

Als Topping etwas frische Kresse auf die Avocadocreme geben. Das schmeckt gut und ist gesund.
Gesund sind auch Mandelblättchen, die für etwas “Crunch” sorgen.

Zum Würzen

Wenn dir Salz und Pfeffer zu wenig Geschmack liefern oder zu laff schmecken, kannst du auch Zwiebel- oder Knoblauchpulver dazu geben.
Kräutersalz gibt es in vielen verschiedenen Variationen. Je nachdem, welches du verwendest, gibt es deinem Avocado-Aufstrich noch eine besondere Geschmacksrichtung.
Auch Rosmarin, Ingwerpulver und/oder Chiliflocken sorgen für einen anderen Geschmack.
Ein bis zwei Spritzer Sojasauce passen ebenfalls in die Guacamole
Kreuzkümmel, Kardamom, Koriander, Paprika edelsüß, Muskat und Cayennepfeffer sind ebenfalls beliebte Gewürze für Guacamole.

Das passt zur Guacamole

Guacamole ist äußerst vielseitig und kann auf verschiedene Arten verwendet werden. Hier sind einige Möglichkeiten, wie du deine selbst gemachte Guacamole genießen kannst:

  • Als Dip für Tortilla-Chips oder Gemüsesticks
  • Als Aufstrich auf Sandwiches oder Burgern
  • Als Topping auf Nachos oder Tacos
  • Als Beilage zu Fajitas oder Enchiladas
  • Als Dressing für Salate oder gegrilltes Gemüse
  • Als Aufstrich für Wraps

Guacamole bei Partys

Guacamole ist eine großartige Ergänzung zu jeder Party. Mt vielen Variationen der Avocado-Creme kann die Guacamole aber auch die Hauptrolle spielen. Hier einige Tipps, wie du Guacamole bei Partys servieren kannst:

Guacamole servieren
  • Bereite die Guacamole im Voraus vor und bewahre sie im Kühlschrank auf, bis du bereit bist, sie zu servieren.
  • Stelle eine Vielzahl von Chips, Gemüsesticks und anderen Dips bereit.
  • Serviere die Guacamole in einer Schüssel und sorge für Löffel oder einen Spatel zum Servieren.
  • Garniere die Guacamole mit frischem Koriander oder Tomaten, denn wie wir alle wissen, isst das Auge mit.
  • Wenn die Guacamole die Hauptrolle spielen soll, bereite viele kleinere Portionen Avocado-Creme in unterschiedlichen Variationen her.
Gucamole servieren

Avocado-Brotaufstrich aufbewahren

Am besten gibst du deinen Brotaufstrich in ein Schüsselchen und verzehrst es sofort. Falls das nicht möglich ist, kannst du ihn in einer gut verschlossenen, nicht zu großen Dose im Kühlschrank aufbewahren. Dafür gibst du den Brotaufstrich in eine Frischhaltedose und legst Frischhaltefolie direkt auf die Masse und schützt sie damit vor Luft. Dann den Deckel darauf machen und in den Kühlschrank stellen. Jedesmal, wenn du etwas vom Brotaufstrich entnimmst, musst du die Folie wieder so auf die Creme legen, dass sie so gut wie möglich luftdicht abgeschlossen ist.

Ich persönlich setzt dem ganzen noch eines oben drauf, denn ich benutze seit Jahren das Vakuumiersystem von Zwilling. Das heißt, ich vakuumiere die Dose. Dadurch kann ich mir die Frischhaltefolie sparen und der Avocado-Brotaufstrich bleibt einige Tage frisch und wird nicht braun. Allerdings muss man von Zeit zu Zeit nachprüfen, ob die Dosen noch vakuumiert sind. Sobald sie es nämlich nicht sind, wird die Avocado genauso schnell braun wie in jeder anderen Dosen. Vor einigen Tagen habe ich mir ein Netz Avocados gekauft, die leider alle unreif waren. In der Papiertüte sind dann alle gleichzeitig reif geworden. Daher hatte ich dann eine größere Menge Brotaufstrich. Deshalb habe ich die Creme zusätzlich doch noch mit einer Lage Frischhaltefolie abgedeckt. Dadurch hielt er sich im Vakuum eine Woche und ich musste nichts davon wegwerfen.

Angebot
ZWILLING Fresh & Save Vakuum Starterset, Glas, 16-teilig, inkl. Dose, Pumpe und Beutel, La Mer
  • DAS VAKUUMKONZEPT: Mit dem FRESH & SAVE Vakuum-Aufbewahrungsset bleiben Lebensmittel bis zu 5x länger frisch im Vergleich zu herkömmlicher Lagerung und Aromen sowie Nährstoffe bleiben erhalten, Das spart nicht nur Zeit und Geld, sondern vermeidet auch ganz nebenbei Foodwaste

Auch dieser Tipp kann helfen: Legt man den Avocadokern zum Brotaufstrich in den Behälter, sorgen Enzyme im Kern ebenfalls dafür, dass der Avocadoaufstrich nicht so schnell braun wird.

Avocados nachreifen lassen

Wenn deine Avocados noch sehr hart und unreif sind und du sie nicht sofort benötigst, kannst du die unreifen Avocados zusammen mit einer Banane oder einem Apfel in eine Papiertüte packen. Nach ein bis zwei Tagen – je nachdem wie groß und wie unreif deine Avocados sind, kannst du sie wie gewohnt verarbeiten. Sieh aber ab und zu nach, ob die Avocados schon reif sind. Das kann nämlich einige Zeit dauern oder ganz schnell gehen.

Avocados “nachreifen” lassen im Backofen oder der Mikrowelle

Wenn die Avocados noch nicht reif sind, packt man sie in Alufolie und legt sie in den 200 °C heißen Backofen. Bei kleinen Avocados reichen 10 Minuten, bei großen Avocados kann es bis zu 40 Minuten dauern. Man kann sie aus dem Backofen holen, sobald sie sich weich anfühlen. Abkühlen lassen und wie gewohnt weiter verarbeiten. Die Avocados werden auf diese Art natürlich nicht reif, sondern einfach gegart. Aber man kann sie anschließend wie gewohnt weiter verarbeiten. Manchmal leidet allerdings der Geschmack etwas bei dieser Methode und die Avocado schmeckt fade. Dann nimmt man einfach mehr Gewürze bei der Zubereitung. 

Alternativ kann man diesen Vorgang auch in der Mikrowelle durchführen. Dafür wird die Avocado halbiert und der Kern entfernt. Dann kommen die halbierten Früchte bei niedrigster Stufe für 3 bis 5 Minuten in die Mikrowelle. Nach dem Auskühlen kann sie weiterverarbeitet werden.

Avocados frisch halten

Vor kurzem habe ich gelesen, dass man Avocados einfach in einen Behälter mit kaltem Wasser legen und den Behälter dann schließen soll. Die Avocados sollen dabei ganz mit Wasser bedeckt sein. Ich habe das Ganze ausprobiert und es funktioniert tatsächlich. Allerdings habe ich die Avocados dann vergessen. Nach 2 Wochen im Wasser waren sie weder am Schimmeln noch waren sie innen braun. Allerdings haben sie auch nicht mehr geschmeckt. Das Aufbewahren im Wasser funktioniert also, allerdings sollte man die Avocados nicht zu lange im Wasser lassen.

Tipps und Tricks

  • Der Avocado-Brotaufstrich schmeckt sehr lecker auf frisch getoastetem Weißbrot oder Dinkelstuten.
  • Man kann den Brotaufstrich alleine aufs Brot machen oder gibt zusätzlich noch Räucherlachs oder rohen Schinken darauf.
  • Es ist wichtig, reife Avocados zu verwenden, da sie eine cremige Textur haben und leichter zu zerdrücken sind.
  • Den besten Geschmack erreicht man, wenn man nur frische frische Zutaten verwendet.
  • Du benötigst keinen Mixer, um die Avocados zu pürieren. Du kannst sie auch einfach mit einer Gabel zerdrücken. Je nachdem, wie lange du das machst, wird die Guacamole sehr cremig oder bleibt ein wenig stückig.
  • Limetten- oder Zitronensaft sorgt nicht nur dafür, dass die Avocados nicht braun werden, sondern tragen auch zu einem frischen Geschmack bei.
Angebot
ZWILLING Fresh & Save Vakuum Starterset, Glas, 8-teilig, inkl. Dose, Pumpe und Beutel, La Mer
  • DAS VAKUUMKONZEPT: Mit dem FRESH & SAVE Vakuum-Aufbewahrungsset bleiben Lebensmittel bis zu 5x länger frisch im Vergleich zu herkömmlicher Lagerung und Aromen sowie Nährstoffe bleiben erhalten. Das spart nicht nur Zeit und Geld, sondern vermeidet auch ganz nebenbei Foodwaste.

Gesundheitsvorteile von Guacamole

Guacamole ist nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund. Avocados sind reich an gesunden Fetten, Ballaststoffen und essentiellen Nährstoffen wie Vitaminen und Mineralstoffen. Die gesunden Fette in Avocados können dazu beitragen, das Risiko von Herzkrankheiten und Schlaganfällen zu reduzieren. Avocados sind auch reich an Ballaststoffen, die helfen können, den Blutzuckerspiegel zu regulieren und die Verdauung zu fördern. Darüber hinaus enthalten sie viele essentielle Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin C, Vitamin K, Folsäure und Kalium.

Die Geschichte der Guacamole

Die Guacamole hat eine lange Geschichte, die bis in die Aztekenzeit zurückreicht. Die Azteken verwendeten Avocados in ihrer Ernährung und schätzten sie für ihre nahrhaften Eigenschaften. Sie bereiteten eine Sauce namens “ahuacamolli” zu, die aus Avocados, Tomaten, Zwiebeln und Chili bestand. Diese Sauce wurde oft als Beilage zu Fleischgerichten serviert. Im Laufe der Jahre haben sich verschiedene Versionen von Guacamole entwickelt, die je nach Region und Kultur unterschiedliche Zutaten enthalten.

Noch mehr Ideen

Magst du unsere Rezepte für Avocado-Brotaufstriche bzw. Guacamole?

Du findest unser Rezept interessant? Dann freuen wir uns, wenn du es mit deinen Followern auf Facebook und Co. teilst. Für Pinterest kannst du gerne das folgende Bild verwenden.

Rezept für Avocado-Brotaufstrich

Es ist technisch leider nicht möglich, die angezeigten Preise in Echtzeit zu aktualisieren. Die letzte Aktualisierung erfolgte am 14.07.2024. Der angezeigte Preis könnte seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Der Verkauf erfolgt grundsätzlich zu dem Preis, den der Verkäufer zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Website für das Produkt angibt.

2023-06-07 11:35:24
Bastelfrau (Barbara)