Bastelfrau ®

Basteln, Basteln, Basteln...

Armbandglieder aus Schrumpfplastik



Schrumpfplastik kann mit den erstaunlichsten Materialien verarbeitet werden. Hier wurde zum Beispiel Rougepuder mit einem Kosmetikschwämmchen auf die milchige Folie aufgetragen. Überraschenderweise nimmt die Folie den Puder beim Schrumpfen mit und verstärkt dadurch die Farbe.

Das brauchst du:

  • Schrumpfplastik, milchig
  • Rougepuder
  • Locher
  • Schere

Und so wird's gemacht:

  1. Die Kettenglieder auf das Schrumpfplastik zeichnen (Achtung: Das Plastik schrumpft - je nach Hersteller - um bis zu 75 % seiner ursprünglichen Größe!) und ausschneiden. Jedes Armbandglied an beiden Seiten mit einem Bürolocher lochen.
  2. Mit einem Kosmetikschwämmchen Rouge aufnehmen und auf dem Plastik verteilen.
  3. Im Backofen laut Herstellerangabe schrumpfen.

 

Tipps und Tricks:

  • Um aus den Armbandteilen ein Armband zu basteln, benötigt man noch Spaltringe, um die einzelnen Plastikteilchen zusammenzuhalten, sowie einen Verschluss, um den Schmuck fertigzustellen.
  • Die Formen der Armbandglieder kann man ganz individuell wählen - sie können oval oder rechteckig, quadratisch oder rund sein. Wichtig ist nur, dass die Teile nicht zu groß und damit zu sperrig werden. Auch können mehrere unterschiedliche Formen miteinander kombiniert werden.
  • Schneidet man die Formen etwas eckiger, können jeweils zwei Verbindungsringe eingefügt werden, was dafür sorgt, dass das Armband etwas stabiler wird.
  • Die Farben werden intensiver, wenn die Armbandglieder nach dem Schrumpfen mit 3D-Lack überzogen werden. Dadurch gewinnt nicht nur die Farbe an Tiefe, sondern das gesamte Armbandglied sieht stabiler und damit wertvoller aus.
  • Statt Rouge kann man natürlich auch Lidschattenpuder verwenden - oder, wenn wir uns wieder auf den Bastelbereich konzentrieren - Chalks (Kreiden) oder ein Micapulver wie zum Beispiel PearlEx. Mit diesem Pulver können auch Metalliceffekte und sogar changierende Effekte erreicht werden, da das Pulver in vielen verschiedenen Farben - von Perlmutt bis Metallic - erhältlich ist.
  • Das Basteln von Armbändern aus Schrumpfplastik eignet sich auch toll als Bastel-Highlight für einen Mädchen-Geburtstag.

Topic: 


*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtssprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.